Tatort Schlosspark Stuttgart 30.09.2010

Neuer Artikel mit weiteren Fotos und Hinweisen zur Suche: Gesucht – Attentäter des Wasserwerfereinsatzes vom 30.09.2010 im Stuttgarter Schlosspark

Wer kennt diese „Männer“?

Poster als PDF-Datei (1,2 MB)

Tatort: Schlosspark Stuttgart
Tatzeit: 30.09.2010, ca. 16:30~16:45

Wir möchten diesen Männern die Krankenhausrechnungen und Schadensersatzforderungen zuschicken und benötigen Namen und private Anschriften der Täter.

Es wird angenommen, dass diese Täter aus freiem Willen heraus Wasserwerfer vom Typ WaWe 10000 COBRA gegen friedliche Demonstranten testeten, damit die Länder später Bestellungen bei der Firma Rosen-bauer aufgeben konnten. (Siehe Artikel „Mit Hochdruck gegen Ungehorsam“, Telepolis). Sogenannte Untersuchungsausschüsse haben entweder nicht stattgefunden oder offenbar kein Ergebnis gebracht.

Wir haben festgestellt, dass das Rechtssystem im Land „Deutsch“ nicht mehr den Menschen, sondern nur den Herrschenden dient. Kriminelle werden sich immer gegenseitig decken, und daher ermittelt auch keine Staatsanwaltschaft. Bitte helfen Sie deshalb bei der Suche nach den Namen und Privatadressen dieser Männer. Sachdienliche Hinweise bitte per Mail, am besten anonym, an:

nggw@lavabit.com

Die Bilanz der BRD-Mafia:

  • 370 Verletzte
  • 100 verletzte Kinder
  • 1 Schädelbasisbruch
  • 1 zerstörtes Auge
  • 9 gebrochene Nasen
  • x Rippenbrüche
  • 0 Festnahmen der Täter

Weitere Fotos können aus diesem Youtube-Video extrahiert werden:

Stuttgarter Netzwerk gegen Gewalt – via E-Mail

27 Gedanken zu “Tatort Schlosspark Stuttgart 30.09.2010

  1. ich wünsche ganz viel erfolg!! es wird zeit, dass die mittlerweile arroganten uniformierten einen vor den bug kriegen!!! sie stellen sich auf die falsche seite

  2. Pingback: Gesucht wird…

  3. Pingback: Gesucht – Attentäter des Wasserwerfereinsatzes vom 30.09.2010 im Stuttgarter Schlosspark « Klardenker Esslingen a. N.

      • richtige Einstellung per s. scheint Älter zu sein aber ihre Aussage wie was anfing ist eine Ausrede
        und komplet falsch! Sie will wohl Schult schänken das ist pfui, so tun es die Politiker auch wenn Sie
        gerade dabei sind uns zu verraten

  4. Pingback: Gesucht – Attentäter vom 30.09.2010 im Stuttgarter Schlosspark (Update) | Contrapaganda

  5. Polizisten die von unseren Steuergeldern bezahlt werden, deren Auftrag es ist das Volk zu schützen, gegen das Volk einzusetzen. Das geht gar nicht. Schade daß ich die drei nicht kenne.

    LG.
    Dirk

  6. IP: 91.64.25.38
    warum steht der wasserwerfer still und tut nichts gegen diese illegale zusammenrottung staatsfeindlicher individuen?? wer sagt „scheiss staat“ verwirkt sein recht hier zu leben und wer vermeidbar an der stressschraube von unterbezahlten beamten dreht braucht sich über reaktionen definitiv nicht wundern!

    • 1. Da verwechselt wohl jemand Ursache und Wirkung.
      2. Was für eine illegale Zusammenrottung? Meinen Sie das Demonstrationsrecht? LOL
      3. Niemand von uns schreit „Scheiß Staat“, wir schreien auch nicht.
      4. Nicht der Staat ist das Problem, denn das sind wir alle, sondern die Regierung, die ihren Bürgern gegenüber feindlich eingestellt ist.
      5. In wiefern haben denn Demonstranten an der Stressschraube unterbezahlter Beamter gedreht? Indem sie (unbewiesenermaßen) Kastanien geworfen haben?
      6. Wenn Beamte unterbezahlt sind, sollen sie halt kündigen und einen anderen Arbeitgeber suchen, aber doch nicht ihre Agressionen an den Menschen bzw. Lemmingen (je nach Sichtweise) auslassen. Was ist das denn für eine Anti-Logik?!

      • hallo klardenker, hallo auch an die anderen mitleser, wenn man halbwegs normal denkt – und die sache vom ursprung aus eruiert – war die ursache eine mittlerweile nicht-mehr-genehmigte demo. sobald einem person einem platzverweis nicht nachkommt, wie er mehrfach über lautsprecher etc zu verstehen gegeben wurde, besteht für beamte der exekutive das grundlegend verankerte recht – als auch die pflicht – zwänge auszuüben um den missstand zu beseitigen. insofern gibt es hier absolut keinen diskussionsspielraum.
        es gibt auch keinerlei rechtfertigen punkt hier explizit auf die besatzung dieses wawe hinzuweisen und sie quasi der öffentlichen lynchjustiz oder auch kopfgeldpfandung zuzuführen. glaub mir mal, die wären gerne woanders gewesen, zb bei frau und kind die durch diese öffentliche defarmierung auch noch leiden müssen.
        dennoch glaube ich leider, dass sich dies leuten die von einer brd-mafia sprechen geistig wohl niemals erschließen wird.

        • Hallo alf@doof.com,
          Deine E-Mail-Adresse sagt ja eigentlich schon genug über Dich. Trotzdem will ich mich mal drauf einlassen und Dir antworten.

          war die ursache eine mittlerweile nicht-mehr-genehmigte demo.
          Was ist denn eine „mittlerweile nicht-mehr-genehmigte demo“? Das heißt, sie wurde genehmigt und dann wurde später festgestellt dass sie doch nicht genehmigt war oder rückwirkend die Genehmigung entzogen? Für sowas bin ich offenbar wirklich nicht klar denkend genug, um das nachzuvollziehen. Oder versucht hier jemand durch die Hintertür einer genehmigten Demo die legitimation abzusprechen? Bitte um Erklärung und ggf. Nachweise.

          sobald einem person einem platzverweis nicht nachkommt, wie er mehrfach über lautsprecher etc zu verstehen gegeben wurde, besteht für beamte der exekutive das grundlegend verankerte recht – als auch die pflicht – zwänge auszuüben um den missstand zu beseitigen.
          Mal angenommen die Platzverweise wurden pauschal für alle Teilnehmer ausgesprochen, dann besteht nirgendwo das Recht und auch nicht die Pflicht, Gewalt auszuüben. Und selbst wenn das so wäre, darf ich hinterher die Gewaltausübenden als Gewalttäter bezeichnen, denn das sind sie ja auch zweifelsfrei. Insofern gibt es hier absolut keinen Diskussionsspielraum.

          Selbst wenn Gewalt gerechtfertigt war, war es ja Gewalt. Und demnach muss sich jeder, der Gewalt anwendet, später auch als Gewalttäter bezeichnen lassen.
          Ein U-Bahn-Fahrer muss sich ja auch als U-Bahn-Fahrer bezeichnen lassen!

          es gibt auch keinerlei rechtfertigen punkt hier explizit auf die besatzung dieses wawe hinzuweisen und sie quasi der öffentlichen lynchjustiz oder auch kopfgeldpfandung zuzuführen.
          Sorry aber mit einer öffentlichen Lynchjustiz habe ich nichts zu tun. Ein Kopfgeld hat niemand ausgesetzt. Wo hast Du das her?

          glaub mir mal, die wären gerne woanders gewesen, zb bei frau und kind die durch diese öffentliche defarmierung auch noch leiden müssen.
          Lautes Lachen. Wenn sie lieber bei Frau und Kindern gewesen wären, dann hätten sie das ja sein können. Es hätte sie doch niemand aufgehalten, einfach nach Hause zu fahren. Deine Rechtfertigung ist leider sehr schwach.

          dennoch glaube ich leider, dass sich dies leuten die von einer brd-mafia sprechen geistig wohl niemals erschließen wird.
          Ich glaube auch, dass Leute wie Du, die auf einer derart löchrigen, flachen Schiene argumentieren oder es zumindest versuchen, immer der Grund sein werden, weshalb Mord und Totschlag auf diesem Planeten immer irgendwie gerechtfertigt werden. Schade.

          • Ich glaube ihr habt beide in gewissen Punkten Recht gesprochen.Aber es ist doch verwunderlich
            zu erfahren das wir solange wie wir die Verfassung von 1919 nicht angenommen haben. Wir
            entweder Personal sind, das angewiesen wird und somit auch das was beschrieben ist auch Recht
            bedeute. Und anderer seits wir den Status von Menschen haben die bestand einer Kolonie sind.
            Also kein Land besitzen! das fürt auch dazu das Menschen in Deutschland die verhaltensweisen
            haben, die zu Kolonalherschaft dazu gehören. Sie wissen es nicht besser!!! Das Tema Matrix oder?!

  7. Pingback: Endlich angeklagt: Kriminelle* Gewalttäter* des Schwarzen Donnerstags | Klardenker Esslingen a. N.

  8. Pingback: Pressemitteilung – Suche nach den Gewalttätern des Wasserwerfereinsatzes am 30.09.2010 im Schlosspark Stuttgart wird immer noch behindert | Klardenker Esslingen a. N.

  9. Pingback: Pressemitteilung – Suche nach den Gewalttätern des Wasserwerfereinsatzes am 30.09.2010 im Schlosspark Stuttgart wird immer noch behindert | Klardenker Esslingen a. N.

  10. Pingback: Pressemitteilung und Bericht einer Hausdurchsuchung – Gewalttäter des Wasserwerfereinsatzes vom 30.09.2010 im Schlosspark Stuttgart immer noch nicht gefasst | Klardenker Esslingen a. N.

  11. Pingback: Pressemitteilung und Bericht einer Hausdurchsuchung – Gewalttäter des Wasserwerfereinsatzes vom 30.09.2010 im Schlosspark Stuttgart immer noch nicht gefasst | Der Honigmann sagt...

  12. Pingback: Gewalt mit zweierlei Mass gemessen – in Deutschland! | arche2012

  13. Pingback: Kriminelle Polizeigewalttäter outen sich mit Namen | Klardenker Esslingen a. N.

  14. Pingback: Kriminelle Polizeigewalttäter outen sich mit Namen | volksbetrug.net

  15. Pingback: Kriminelle Polizeigewalttäter* outen sich mit Namen | Der Honigmann sagt...

  16. Pingback: Kriminelle Polizeigewalttäter* outen sich mit Namen | Eisenblatt

  17. Hinweis zur Gefahrenabwehr durch WaWe (Wasserwerfer) – die Dinger haben vier Luftgitter, ein an der Front (Schnauze), zwei hinten seitlich zur Versorgung der Motoren (Verbrennungsluft), einen oben auf der Kabine (Klima- und Luftversorgung). Wird die Luftzufuhr gestoppt würgt der Motor ab oder überhitzt (Bauschaum) !!! Außerdem zwei Abgasrohre oben auf dem Dach, wird da was verstopft würgt der Motor ab. Außerdem leitet Wasser Strom (auch mit Kampfgiften) ! Zudem kann man die Dinger mit Stacheldraht blockieren, bei Überfahren verwickelt sich dieser im Antriebsstrang. Eine weitere Möglichkeit ist natürlich schlagartiges Zurückziehen und an anderer Stelle wieder versammeln, dies im Wechsel !!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s