Unsere Ziele

Letzte Bearbeitung: 22.04.2011

Das Wichtigste

Die wichtigsten Anliegen vorweg. Jeweils Näheres dazu weiter unten.

  1. Vernetzung: Wir möchten alle diejenigen miteinander vernetzen, die ganz bewusst (weil wissend aus welchen Gründen) aktiv(er) sein wollen, und Möglichkeiten dafür anbieten (on- und offline).
  2. Online-Flashmob: Wir wollen einen Online-Flashmob planen, wie er schonmal von Lotus-Online organisiert wurde. (online)
  3. Themen-Wochen: Wir möchten unter den interessierten, alternativen Medien und Blogs Themen-Wochen etablieren. (online)

_

Ziele von Local Change

Grundsätzlich: Wir machen nur Angebote. (Angebote kann man annehmen, ablehnen, oder ein Gegenangebot machen.)

  • Förderung der Findung natürlicher Freiheit. – Dieses Ziel ist eigentlch kein Ziel, sondern ein Weg, ein ständiges Abenteuer. Ihr werdet feststellen, dass dieserWeg oft sehr radikale Worte beinhaltet, z. B. „Sklave“, „Livestock“, „Sheeple“ oder „Schaf“ 🙂
  • Abbau von Dogmen-Denken. – Die halbe Welt besteht schon aus Annahmen, die keine wissenschaftliche oder rationale Grundlage haben. Wir sid bemüht, dieses aufzudecken.
  • Hilfestellung an alle Menschen zur Erweiterung des Bewusstseins. – Und zwar nicht des Bewusstseins unter Zuhilfenahme von Cannabis oder DMT, sondern des Bewusstseins im Normalzustand des ‚Hier und Jetzt‘, mit den Füßen auf dem Boden.
  • Schwachstellenanalyse politischer Systeme. – Der ursprüngliche Grund dass es Regierungen gibt, ist, dass diese den Menschen zu dienen haben und nicht umgekehrt. Sollte etwas anderes nachgewiesen werden, ist es uns ein wichtiges Anliegen darauf hinzuweisen, dass dieser Zustand zu Gunsten aller geändert werden kann, so dass Regierungen im Auftrag des Volkes tätig sind und diesem zu dienen haben.
  • Aufdeckung von unehrlichen Handelsvorgängen aller Art. – Veruntreuung von Steuern (siehe auch Schwarzbuch, Bund der Steuerzahler), verdeckte Vorgänge (die jeden Personalausweisträger betreffen, obwohl dieser oft keinen Schimmer davon hat).
  • Findung eines „vernünftigen Mittelwegs“ zwischen „alter Welt“ und Selbstbestimmtheit und Eigenverantwortung. – Eine Erklärung wäre hier mindestens einen eigenen Artikel wert, kommt auch.
  • Einsatz von mentalen Methoden/Techniken zum Erreichen dieser Ziele. Diese könnten sein: Mentaltraining, Kreativitätsförderung, Förderung von Kommunikation und Zusammenarbeit. – Dies beruht auf meiner persönlichen Erfahrung.
  • Effektivitätssteigerung in der Wahrheitsbewegung. – Damit die Ergebnisse sichtbar(er) werden.

_

Konkrete Vorschläge

Was bedeutet das konkret? Welche Ideen haben wir, damit das nicht nur Worte bleiben?

  1. Wir möchten diejenigen Menschen aus der Wahrheitsbewegung zusammenbringen, die wirklich etwas verändern und erreichen wollen. Unsere Angebote richten sich an diejenigen, die nicht durch Worte glänzen, sondern sich an ihren Taten messen lassen. „Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.“
  2. Wir zeigen verstärkt, welches Material (z. B. Flyer) wir zur Verbreitung gut finden. Dieses kann auf Demos, im Freundeskreis oder einfach so im Alltag benutzt werden. Dabei handelt es sich um Flyer, Faltblätter, Bierdeckel, Aufkleber, Postkarten, CDs und DVDs. Damit möchten wir Vor-Ort-Aktionen unterstützen. Die von uns selbst erstellten Flyer stellen wir als PDF-Datei zur Verfügung. Je nach dem, wie sich das Interesse entwickelt, können wir ggf. auch einen Versand einrichten.
  3. Wir wollen die sinnvolle Vernetzung (nicht Zentralisierung) unter den Stammtischen, Infogruppen, Klar-, Quer- und Selbstdenkern unterstützen. Angesprochen sind z. b. die Alles Schall und Rauch Stammtische, die Infokrieg Stammtische, genauso wie Klardenker. Die Vernetzung wollen wir mit nützlichen Werkzeugen fördern, wie einer (natürlich freiwilligen) Mitgliederliste, so dass Ihr Euch unternander besser erreichen könnt.
  4. Wir wollen gemeinsam direkte Aktionen (on- und offline) planen und durchführen. Wir geben nützliche Informationen weiter. Wir wollen direkte (Straßen-) Aktionen und jede Art von kreativen Ideen fördern.
    (a) So denken wir, dass es unter den Blogs und Webseiten der Wahrheitsbewegung übereinstimmende „Themen-Wochen“ geben sollte. Dann würden alle alternativen Medien jeweils eine Woche lang bevorzugt über ein bestimmtes Thema berichten. Das hätte eine starke Wirkung, nicht nur auf die Leser, sondern auch auf unsere Mainstream-Medien.
    (b) Ein weiterer Online-Flashmob wie der von Lotus Online (Aktion, Rückblick) ist ebenfalls in Planung.
    – Wäre es möglich, das Thema Uranmunition durch geschickte Kombination eines Online-Flashmobs und einer Themenwoche in den alternativen Medien innerhalb weniger Monate auch massiv in die etablierten Medien zu drängen?!
  5. Wir wollen für viele Themen Grundlageninformationen anbieten. Dazu könnte das heute schon existierende WahrheitsWiki dienen.
  6. Da wir über die Gründung eines Vereins oder einer Stiftung nachdenken, wird es ggf. auch einen Blog mit Neuigkeiten aus dem Verein und unserem Versand geben.
  7. Zusammen mit Euch wollen wir sogenanntes Virales Marketing betreiben, um on- wie offline Aufmerksamkeit auf bestimmte Themen zu lenken und das Bewusstsein zu erweitern.
  8. Wir wollen einen Veranstaltungs- und Terminkalender zur Verfügung stellen, an dem sich jede und jeder beteiligen kann.
  9. Sofern gewünscht, Bündelung der schon vorhandenen Medien, Suchmaschinen, Nachrichtenportale zu einem gemeinsamen Portal für die alternativen Medien.

_

Wer sich hier an der einen oder anderen Stelle angesprochen fühlt, einen plötzlichen kleinen Adrenalinstoß verspührt, ist willkommen und aufgefordert, hier zu kommentieren, zu mailen, oder auch anzurufen. Wir sind gespannt auf Eure Anregungen, Ideen, konstruktive Kritik.

Wenn wir mit diesem Blog, den o. g. Ideen dazu ein Motor sein können, erfüllen wir die uns selbst gestellte Aufgabe. Gebt uns Eure Ideen, Vorschläge, Kritik! Wir sind nur ein Kommunikationszentrum. Ihr alle müsst mitziehen, Euch einbringen und schließlich bei Aktionen dabei sein, wenn es darauf ankommt. Ohne Euch sind wir gar nichts.

Advertisements