Global Change Now wendet sich an Stiftungen

Bisher hat sich der gemeinnützige Global Change Now e.V. ausschließlich über Fördermitglieder und Spenden finanziert. Dieses Video ist der erste Versuch, an Stiftungen und ähnliches heranzutreten. Der Clip geht in dieser Woche in DVD-Form an drei Dutzend Funktionsträger aus unterschiedlichen Stiftungen. Mal sehen, was passiert.

Vielen Dank an alle Beteiligten, die dieses Video möglich gemacht haben: Tom Aslan, Manuel Schürmann, Nicholas Kirmse, Janine Kiesche, Joshua Mengeringhausen, Johannes Paul, Enrico Preuße, Melina Wohlgemuth, Thomas „Fuchs Kehr, Tim Gössler. Natürlich danken wir für die ausserordentliche Zurückhaltung unserer GCN-Kids und unserer vierbeinigen Mitbewohner während des Videodrehs.

UND DIR LIEBER ZUSCHAUER DANKEN WIR DAFÜR, DASS DU DIESES VIDEO AN DIE RICHTIGEN PERSONEN WEITERLEITEST!

Rückblick über die Aktivitäten der Global Change Now aktivisten 06.2008 bis 03.2011.

1. Unternimm das Jetzt – Kampagne: Stellvertretend für alle BGE-Gruppen bedanken wir uns bei den Aktiven der Kölner Initiative Grundeinkommen (im Video durch Felix vertreten, www.bgekoeln.de) für die gemeinsame Kampagnenzeit.

2. Macht Geld Sinn – Der Geldkongress 2011: Wir bedanken uns bei allen Mitinitiatoren und Referenten des Geldkongresses für die tolle Zusammenarbeit. Nähere Informationen unter www.MachtGeldSinn.de.

Webseiten:
http://www.wendevous.de/
http://www.Villa-Creutz.de/
http://www.globalchangenow.de/
http://www.global-change-now.de/
– http://www.MachtGeldSinn.de

Advertisements

Vorschläge für Deine Autowerbung & Fotos gesucht

Da ich das schlechte Gefühl habe, dass auch die aufgeklärteren Mitmenschen unter Euch ziemlich apathisch sind, und nach meinen letzten beiden Beiträgen zum Thema kein einziges Foto eingegangen ist, jetzt ein neuer Anlauf. Ich hatte hier und hier über die Werbung berichtet, die ich am Auto transportiere.

Hier sind nun einige Vorschläge für Dich. Vielleicht machst Du es mir nach und bringst einen Schriftzug an Deinem Pkw an.

9/11 war ein Insidejob.

Sind Fakten wirklich Verschwörungstheorien?

HAARP funktioniert wirklich gut. – Ähm, was?

Stoppt die illegale Justiz!

Chemtrails enthalten Aluminium und Barium.

No food shall be grown that Monsanto don’t own.

Beweise? – Vernichten!

NEVER QUESTION AUTHORITY

Gewinne privatisieren, Risiken sozialisieren!

I’m a capt’n – and not a sailor.

Steuerboykott jetzt! http://www.steuerboykott.org

Gute Erfahrungen habe ich mit grell-orangem 80- oder 90-Gramm-Papier gemacht, das man im Querformat bedruckt. Die Farbe des Papiers vergilbt durch Sonneneinstrahlung nach etwa einem Monat merkbar. Die Maschinen in Copy-Shops haben einen deckenderen Toner als die meisten privaten Drucker. Einige der oben genannten Vorschläge findest Du auch in folgender PDF-Datei. Die Schriftzüge haben oben und unten Linien, an denen mit einem Teppichmesser mit Lineal oder Zollstock entlang geschnitten werden kann. Letztlich musst Du die Schriftzüge aber selbst an die Form Deines Pkw anpassen.

Download (PDF, 4.258 kB)

Wie es bei mir aussieht, zeigt das Bild unten. Du kannst mir nun per E-Mail ohne zeitliche Begrenzung Fotos von Deinem geschmückten Fahrzeug zuschicken, die ich dann auf dieser Seite veröffentlichen werde!

Ähnliche Artikel:
Chemtrails – Tief durchatmen! (Autowerbung 1)
No food shall be grown… (Autowerbung 2)
Umfrage: Wie soll ab 15. Juni meine Autowerbung lauten?

Impossible is nothing & Strong is beautiful

In der Playlist sind 6 Videos, das erste ist das längste. Sie dienen mir als Filterfunktion, und wer nichts damit anzufangen weiß, ist auf diesem Blog vielleicht falsch. Sicher habt Ihr mir jede Menge Negatives über adidas oder die wta mitzuteilen.

.

Impossible is just a big word thrown around by small men
who find it easier to live in the world they’ve been given
than to explore the power they have to change it.
Impossible is not a fact. It’s an opinion.
Impossible is not a declaration. It’s a dare.

Impossible is potential.
Impossible is temporary.

Impossible is nothing.

(Muhammad Ali; Adidas)

Wahrheitsbewegung setzt weiter auf Eigenbrödlerei

Vernetzung, das war das erste Ziel dieses Blogs. Vor über einem Jahr rief ich per E-Mail, Blog-Kommentaren und persönlich Blogger dazu auf, sich untereinander besser zu vernetzen, eine aktuellere Stammtisch-Liste zu führen und ggf. Aktionen gemeinsam zu planen.

Wiki: Unter anderem habe ich ein Wiki installiert, in dem man Informationen über Sachthemen strukturiert sammeln, ergänzen, kommentieren kann. So könnte ein Informationsbereich stattfinden, auf den man immer bei Bedarf zurückgreifen könnte. Das wurde anfänglich von 2-3 Personen genutzt; heute ist es eine Leiche.

Ziele: Die Vorschläge von Local Change wurden so gut wie ignoriert. Per E-Mail gab es vereinzelte Rückmeldungen der Art „Gut“, „Super Sache!“ und dann nichts weiter. Das ist einfach lachhaft.

Forum: Als sich herausstellte, dass in dem Parkschützer-Forum (Stuttgart 21) massiv diffamiert,  zensiert und Benutzer sogar gelöscht wurden, habe ich als Alternative das Forum-21 eingerichtet, das jetzt auch kaum noch genutzt wird. Es hat zwar 52 Mitglieder, aber durchschnittlich werden 0,36 Beiträge pro Tag geschrieben. Wunderbar.

Wer im Jahr 2011, bei Einsatz von DU in Libyen, bei einer weltweiten Insolvenzverschleppung von Staaten, bei Schwermetallen in der Luft und Industriemüll im Essen, bei Kriegsverbrechen am laufenden Band, bei Politikern die nur sich selbst dienen, immer noch nicht die Lage kapiert hat, sollte vielleicht mal sein Brain resetten?! – Wir sind Meister in der Analyse der Situation, aber bekommen es nicht hin, effektiv zusammenzuarbeiten?!

Ich möchte die Wahrheitsbewegung, Truther, Klar- und Querdenker an dieser Stelle darauf hinweisen: Eure ständige „Eigenbrödlerei“ bringt nicht viel. Und die Angiftungen wegen des Mega-Hoax ähm Mega-Rituals ebenso wenig. Da wird geschimpft auf die apathische Masse, den Steuerzahler der mit seinen Steuern ja selbst alles mitfinanziert, den Wähler und den Nicht-Wähler, die großen und die kleinen Lügen. Schreien können wir alle, analysieren auch, aber wirklich zusammenarbeiten, an passivem Widerstand oder an Lösungen arbeiten? Nicht mir Dir, denn Du bist ein Heuchler. Du selbst bist der Illuminat.

Warum nicht endlich mal zusammenarbeiten? Wovor habt Ihr Angst?

No food shall be grown… (Autowerbung 2)

Das alte Schild habe ich abgenommen, und dafür diesen Schriftzug angebracht: „No food shall be grown – that Monsanto don’t own“. Wollen wir sehen, ob dieser Themenwechsel und die neue Plazierung ganz oben an der Heckscheibe eine größere Leserschaft finden. Den weißen Aufkleber werde ich noch abnehmen, ich finde ihn optisch störend, er lenkt ab. Auf dem Bild geht der Monstanto-Spruch fast unter, aber in Natur ist es viel auffälliger als der bisherige Banner zu Chemtrails.

In sechs Wochen (15. Juni) werde ich den Banner wieder wechseln. Was soll draufstehen? Ideen bitte über die Kommentarfunktion. Voraussetzungen: Kurz und prägnant, provozierend und/oder kontrovers und nicht beleidigend.

P. S.: Wo sind Eure Aktionen, Vorschläge, Ideen? Über Fotos freue ich mich – gerne per E-Mail.