Blog wiedereröffnet

Dieser Blog wurde am 07.12.2013 privat geschaltet und wurde heute, 09.06.2014 wieder öffentlich geschaltet. Grund für die Privatschaltung war der Druck auf meine private Sicherheit von den Organen der kriminellen, polizeigewaltliebenden, insolvenzverschleppenden, menschenrechtverletzenden BRD-Mafia wegen meiner Veröffentlichungen und rechtschaffenden Vorgehensweise gegen übelste, brutale Polizeigewalt, die von der Justiz auch noch in Schutz genommen wird. Grund für die Wiedereröffnung ist, dass ich mittlerweile seit einigen Monaten in einem Land lebe, das die Menschenrechte etwas mehr achtet und ich bisher wohl alles richtig gemacht habe, um von einem kriminellen System nicht gefunden zu werden.

Die BRD-Hampelmänner wagen sich natürlich am liebsten an die kleinen Fische, weil sie wissen dass sich diese oft nicht effektiv wehren können. Das war auch bei mir so. Das tun sie in dem besten Wissen, dass ihr Handeln hochgradig illegal ist, und auch nur, weil es in Deutschland keine für den Menschen arbeitende Justiz gibt. Im Gegenteil, brutale Polizeigewalt wird gedeckt, Prügelglatzen beschützt, und diejenigen, die ihr Recht auf Selbstverteidigung wahrnehmen, werden angegriffen und verurteilt. Das ist keine Beschreibung aus China oder Nordkorea, sondern aus dem Land „Deutsch“ (sic).

Neue Beiträge werden zwar nicht veröffentlicht, dafür dient der Blog allerdings als Archiv, unter anderem für zahlreiche hervorragende Google-Suchergebnisse.

Gruß an alle BRD-Marionetten, -Hampelmänner und sonstige Komplizen.

Bundestagswahlen – Deutsche unterstützen Kampfdrohnen-Käufe

Bei den Koalitionsverhandlungen gibt es eine weitere Einigung: Die SPD schließt den Kauf von Kampfdrohnen nicht mehr aus. (Quelle)

Ich habe hier ja bereits einige Artikel zum Wahlrecht bei Bundestagswahlen geschrieben. Hier wird es nun deutlich: Millionen Bundesbürger machen sich mitverantwortlich für sogenannte Kampfdrohnen. Damit gemeint sind unbemannte, ferngesteuerte und mit Waffen ausgestattete Flugzeuge. Oder kurz: Kriegsgerät, das eingesetzt wird, um unliebsame Menschen – künftig sicher auch Internetblogger – aus der Luft ohne jede Gerichtsverhandlung oder Anhörung aufzuspüren und abzuknallen.

Schuldig: Bundestagsterroristen
Damit machen sich Terroristen wie Thomas de Maizière nicht nur der Verunreuung von Steuergelderm, sondern auch des Hochverrats schuldig. Sie versuchen, die freiheitliche Grundordnung abzuschaffen und eine noch größere Willkürherrschaft herzustellen. Der Beweis: Kampfdrohnen werden schon heute von der U.S., ferngesteuert von Washington D.C. und von Stuttgart, eingesetzt – mit den entsprechenden Auswirkungen.

Schuldig: Der Wahl-Totalverweigerer
Schuldig sind aber auch Millionen Wähler und ebenso die Nichtwähler, die bei den Bundestagswahlen bequem Zuhause geblieben sind. Nach den letzten Artikeln zum Thema stürmte eine ganze Armee von dummen Psychopathen die Kommentarfunktion und hielten alle Sprüche hoch, die sie auf Lager hatten: „Wer wählen geht, legitimiert das System“ oder „Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie verboten“, um nur zwei zu nennen. Solche gesteuerten Zombies sind mental nicht in der Lage, das Wahlsystem zu verstehen und sich ihrer Verantwortung bewusst zu werden. Das Bundeswahlrecht kann nun jeder kennen. Es besagt eindeutig, dass die nicht abgegebenen Stimmen auf die abgegebenen Stimmen prozentual aufgerechnet werden. Somit unterstützte jeder, der bei den BTW Zuhause geblieben ist, am stärksten die SPD und CDU. Genau diesen Typen haben wir es nun zu verdanken, dass Polit-Marionetten wie de Maizière uns durch den entstehenden Hass auf Deutschland in größte Gefahr bringen. Warum schlage ich so hart auf die Wahl-Verweigerer ein? Weil sie letztlich mitverantwortlich dafür sind, dass wir bald (noch mehr) Kampfdrohnen in fremde Länder schicken, oder sogar über unseren eigenen Dächern vorfinden werden.

Schuldig: Der Steuerzahler
Genauso leistet jeder Steuerzahler seinen Beitrag, diese hochkriminelle Terrorgruppe ‚Bundesregierung‘ in all ihrem Tun zu unterstützen. Dabei hätten die Wahlverweigerer auch einfach zur Wahl gehen und ihren Stimmzettel ungültig machen können. Damit wird ja nicht die ‚Stimme abgegeben‘, wie es immer gerne behauptet wird, sondern nur der Stimmzettel wird ungültig gemacht.

Wer keine Kampfdrohnen will, versucht, Steuern nicht zu zahlen. Als Selbständiger gibt man keine Steuererklärung mehr ab und macht sich für das BRD-System nicht mehr erreichbar; als Angestellter kann man schonmal damit anfangen, alternative Strukturen mit Erzeugern aufzubauen, um die Mehrwertsteuer zu umgehen. Und im Übrigen kann man sich mit anderen Menschen vernetzen und damit mehr bewegen. Demonstrieren scheint aber die einzige Form der Vernetzung zu sein, die die BRD-Lemminge kennen, und dazu ist dies noch eine äußerst uneffektive Form der Zusammenarbeit. Wer nichts davon tut und nur die bekannten, langweiligen Ausreden erfindet, muss sich eben als Heuchler bezeichnen lassen – da ist Ken Jebsen nicht alleine, er setzt sich nur auf eine Bank mit Dutzenden sogenannten Aufklärern, die ‚den richtigen Weg‘ skizzieren, aber dabei völlig vergessen, dass es dem System ganz egal ist, ob die diesen oder jenen Stromanbieter konsumieren. Letztlich werden halt Kampfdrohnen bestellt.

Lebe den Unterschied

Manche Alternativen sind keine Utopie, sondern bereits real und lebbar. Es kommt nicht darauf an, ob sie perfekt sind, es reicht schon aus, wenn sie für Dich passen und Du irgendwo mit der Veränderung anfängst. Daher sind dem einen oder anderen die folgenden Hinweise vielleicht nützlich. Diese Liste kann von den Lesern via Kommentar ergänzt/ erweitert werden. Sinnvolle Vorschläge werde ich in die Liste aufnehmen. Danke.

Das eigene Auto kann man sich sparen, vor allem in der Stadt

Musik und Co.

Banking

  • GLS Gemeinschaftsbank eG [Webseite]
  • EthikBank [Webseite], Achtung, Zweigniederlassung der Volksbank Eisenberg eG
  • Triodos Bank [Webseite]
  • UmweltBank [Webseite]

Gemeinschaften, Lernen

  • Global Information Network FDN [Webseite]
  • Adler Social Club (von Eric Adler) [Webseite]
  • Gedankendoping (von Eugen Simon) [Webseite]

Gesundheit

  • Artabana Solidargemeinschaft [Webseite]
  • Samarita Solidargemeinschaft [Webseite]

Videoreihen

  • ALPHA – Sichtweisen für das dritte Jahrtausend (mit Sabine Sauer, Vera F. Birkenbihl, u.a.) [Youtube]
  • Unbreakable Dreams w/ Rachele Brooke Smith [Youtube]

Ähnliche Artikel:

Sogenannte Alternativen, U-Boote und gesteuerte Opposition

Sie heißen Aktionsbündnis Direkte Demokratie (Slogan: „Wer nicht hören will muss fühlen: JETZT KLAGEN WIR“), Partei der Vernunft, Avaaz.org, Zivile Koalition, Parkschützer, Infokriegernews, Alles Schall und Rauch, Robin Wood, Tunnelblick (wie wahr), Wissensmanufaktur oder NeuDeutschland. Alle wollen sie aufklären, zum Demonstrieren aufrufen, Goodies verkaufen, Vorträge verkaufen, die Vibration erhöhen oder nur beisammen sitzen.

Irgendwie haben sie alle auf die eine oder andere Weise verstanden, was auf der globalpolitischen und deutschlandpolitischen Ebene für ein Spiel gespielt wird, aber sie sind sich in manchen Dingen noch uneinig über die rechtliche Situation der Bundesrepublik, zanken sich hier und da und vor allem die Blogger unter ihnen spalten sich immer wieder.

Wenn sie auch nicht alle an einem Strang ziehen, dann ziehen sie doch gefühlt (herrschende Meinung) alle in die gleiche Richtung. An was sie ziehen, wissen viele selbst nicht so genau. Und so kommt es auch, dass niemand ernsthaft an einer echten, effektiven Zusammenarbeit interessiert ist. Wenn doch, wird diese offenbar nur als Zusammenarbeit beim Geldverdienen angesehen. Zu gut machen sich die Banner für Nahrungsmittelpakete auf infokrieg.tv oder die zahlreichen nahmhaften Ökonomen und Durchblicker bei gemeinsamen Wochenend-Veranstaltungen, zu denen die Wissensmanufaktur einlädt. Dabei wird aufgeklärt bis in die letzte Stuhlreihe, aber hinterher ist alles genau so wie vorher. Man gibt für die Anreise, Übernachtung und Abreise ein paar Huntert Euro aus, fühlt sich informiert, aber insgesamt bleibt alles beim Alten. Auch NeuDeutschland’s Peter Fitzek ist auf den Zug aufgesprungen. Unter der Überschrift, einen neuen Staat zu gründen, für den ein Pflichtseminar Bedingung ist, um mitgründen zu wollen, gibt man für dieses 205 Euro aus. Mittlerweile wird zum dritten Mal zu diesem Seminar eingeladen, die versprochene Ermäßigung stellte sich als Lüge heraus, aber der Staat wurde immer noch nicht gegründet. Die Parkschützer waren schneller: Sie haben schon 2010 damit begonnen, Redner einzuladen und bei ihren Montagsdemos nette Anstecker, Pins, T-Shirts und Pullover zu verkaufen.

Der „Bewusstseinswandel“ ist einfach eine hervorragende Idee, um eine Einnahmequelle zu erschließen. Dabei respektiere ich durchaus, dass wirkliche Veränderungen eine Struktur voraussetzen und diese Geld kostet. Problematisch wird es aber, wenn sich herausstellt, dass die sogenannten Alternativen, Gruppen, etc. ständig nur Hinhalte-Taktik und Rhetorik verwenden, um den selbst erschaffenen „Kunden“ noch ein bischen zu vertrösten oder warten zu lassen. Das funktioniert zwar hervorragend, schützt aber nicht vor berechtigter Kritik.

Die Meisten rufen zu Demonstrationen oder Petitionen auf, obwohl sie genau wissen, dass dies nur Beschäftigungstherapie für die Menschen darstellt und von den aktuellen Machthabern sowieso ignoriert, vernachlässigt oder manchmal sogar lächerlich gemacht werden. Jeder kann sehen, dass Demonstrationen gegen den ESM reinste Zeitverschwendung sind. Die jüngere Vergangenheit beweißt, dass JEDE Demonstration sinnlos war. Trotzdem rufen Gruppierungen und Organisationen immer wieder dazu auf. Offenkundig will man den Tatendrang, den Ruck, das Interesse der Menschen bündeln und dann im Nichts versickern lassen. Ein klassischer Honeypot. Einmal schlecken, gut fühlen, Leute getroffen haben, und hinterher wird Bank XYZ Brothers trotzdem gerettet, der ESM kommt trotzdem. Natürlich kommen jetzt einige ESM-Gegner und sagen „Dann müssen wir dieses Mal eben am Ball bleiben und weitermachen!“ Wie sollte es auch anders sein. Der Honigschleckende verteidigt seinen Honig eben gerne, schmeckt ja auch sooo gut.

Andere springen auf den esoterischen, spirituellen Zug auf. Dort werden dann viele richtige Dinge gesagt, Dogmen sollen abgebaut werden, aber dafür neue aufgebaut. So benötigte man für Kopfschmerzen gestern eine Aspirin, heute den richtigen Tee und morgen einen Elektrosmog-Blocker für 180 Euro. Vermutlich ist die Handelsspanne für den Tee sowieso viel zu gering 😀 Wirklich bedenklich wird es, wenn mitten in diesem Umfeld gesagt wird: „Ihr müsst euer Ego abschaffen.“ Gemeint ist natürlich: „Ihr müsst euer Ego abschaffen und mir folgen (das machen was ich sage). Ich bin euer Hirte.“

Wo führt der ganze Unsinn hin?

Für manche führt es von einer Abhängigkeit, von einem Glauben, in die nächste Abhängigkeit, in den nächsten Glauben. Für diejenigen die trotz allem noch einigermaßen selbstängig denken können, werden irgendwann begreifen, dass es naiv ist zu glauben, dass es bei Stuttgart 21 um einen wirklichen Wandel ging. Es geht darum, eine breite Masse zusammenzubringen und liebsamen Rednern zuhören zu lassen, während diejenigen, die wirklich etwas zu sagen haben, nicht für das Mikrofon zugelassen werden.

Alles schreit nach Honeypot, aber kaum einer will es wahrhaben.

Und vor allem: Niemand will etwas wirklich effektives umsetzen. Die Deutsche Steuertreuhand ist immer noch kein Thema. Nirgendwo, weder in Berlin, Stuttgart, oder in der Lutherstadt Wittenberg. Ist es denn so schwierig, sich für frei wählbare Lösungen für alle zu engagieren anstatt für das eigene Geschäft?

Wieder ein Blog weg

In den letztn Monaten verschwanden zahlreiche Webblogs der freien Meinungsäußerung.

Zuletzt wurde der Blog des Stammtisches Karlsruhe ‚The Real Stories‘ privat geschaltet… warum auch immer. Vorher ist bereits der Blogs Siriusnetwork (Warum?) gelöscht worden. Angeblich aus privaten Gründen, allerdings wurde die Betreiberin auch inhaftiert. Daneben gab es 2012 bei Wake News Radio und beim Honigmann eine Durchsuchung und bei Seelenkrieger eine Webseitensperrung (Berichte). Auch Klardenker Esslingen hatte schon diverse Wohnungsdurchsuchungen, natürlich bis heute ohne jedes Ergebnis, außer dass EDV beschlagnahmt und eingezogen und damit berufliche Arbeit behindert wurde (Bericht).

Daher nehmen wir die Situation nochmal zum Anlass:

Wir sind unbestechlich.

Wir bleiben online bis tyrannische Staaten endgültig aufgehört haben, gegen friedliche Menschen vorzugehen, ihre Insolvenzverschleppung auf dem Rücken von uns und unseren Kindern zu finanzieren – z. B. durch das Eintreiben von sogenannten OWiG-Geldern – Angriffskriege von unseren Steuergeldern zu finanzieren, die Menschen lückenlos zu bespitzeln, auszuspionieren, kurz, unsere Steuergelder für Staatsterrorismus zu missbrauchen.

Fick den Staat, bevor er Dich fickt.

Deshalb: Keine Mitgliedschaft in der BRD. Keine Zusammenarbeit mit dem Finanzamt. Wir sind deswegen nicht verantwortungslos, sondern übernehmen Verantwortung! Wir arbeiten an der Ablösung der kriminellen, polizeigewaltliebenden, insolvenzverschleppenden, menschenrechtsfeindlichen BRD-Justiz-Mafia. Friedlich und gealtfrei. – Wir sind nicht staatsfeindlich, sondern die Regierung und ihre Erfüllungsgehilfen, Marionetten, Politikern, Geheimdiensten, ist menschenfeindlich und versucht ständig, unsere Freiheit zu unterwandern. Dass das völlig aussichtslos ist, muss wohl niemandem erklärt werden. Ihr werdet an euren eigenen Wasserwerfern krepieren.

Das realitätsfremde Weltbild einiger Hardcore-Esoteriker

Manchmal stoßen unterschiedliche Weltbilder frontal aufeinander. Es dürfte im Jahr 2013 weitläufig anerkannt sein, dass jeder Mensch zumindest zum Teil in seiner ganz eigenen Welt lebt; nach dem Modell von Vera Birkenbihl auf „Inseln“. Soweit ist das völlig okay. Manche leben aber auch in Paralleluniversen.

Einige Esoteriker – oder solche die ich dafür halte, der Begriff soll nur der vorübergehenden Orientierung dienen – sind Anhänger folgender

Überzeugungen bzw. Thesen:

  1. Du bist der Schöpfer Deiner Realität(en?).
  2. Für alles, was Dir im Leben geschieht, bist Du zu 100 Prozent selbst verantwortlich. Das schließt jeden vordergründig fremdgesteuerten Konflikt, jede Krankheit, etc. mit ein.
  3. Das Gesetz der Resonanz trifft auf jeden zu. Ein Beweis der Richtigkeit dieses Gesetzes ist nicht erforderlich.

Zuerst einmal hört sich die völlige Eigenverantwortlichkeit gut an. Ein simples Konzept für komplexe Zusammenhänge, nach dem sich die Lebensplanung ja eigentlich schlagartig vereinfachen müsste, sofern man die Gültigkeit dieses Gesetzes anerkannt hat. Aus irgendeinem Grund klappt das trotzdem bei vielen nicht so recht, mitunter von Vertretern dieser Theorie selbst. Stellt man das fest, antworten diese sehr gerne „Ich bin mit allem in meinem Leben völlig zufrieden.“ – Wenns so wäre, verbeuge ich mich und habe noch einiges zu lernen. Leider liegt der Verdacht nahe, dass da aber etwas vergessen wurde:

Physische Realität: An dem Weltbild der Esoteriker fehlt jedoch eine Komponente, die ich gerne ergänze: Die gemeinsame Realität. Damit ist nicht „die einzige wahre Realität“ gemeint. Anerkannt habe ich ja bereits, dass jeder Mensch in mehr oder minder großem Ausmaß seine eigene Realität lebt. Mit „gemeinsamer Realität“ meine ich jedoch die Realität, die uns alle miteinander verbindet, und das ist die physische Welt. Haut Dir jemand auf den Kopf, wirst Du das wohl merken.

Es gibt die Vorstellung, dass wir alle Seelen sind, die auf diesem blauen Planeten auf Lebenszeit, also für die bekannte begrenzte Zeit, ihre Verkörperung leben. Wir haben also einen Körper, den wir beschützen und pflegen wollen und sollten, wenn uns unser Dasein lieb ist.

Sämtliche Konflikte, Probleme, vom Geldsystem, Bankenrettungen, ESM, Steuerveruntreuung, Polizeigewalt, … betreffen unsere gemeinsame physische Welt, weil diese Auswirkungen auf unser Wohlbefinden haben können. Natürlich spielt auch der Angstfaktor eine große Rolle.

Das vergessen die Vertreter des Hardcore-Esoteriker Weltbildes aber leider. Einige typische Argumentationsmuster:

  • Ein israelischer Abrissbagger einer palestinensischen Familie macht nicht nur Angst, sondern kann auch direkte physische Auswirkungen haben. – Antwort: Die Familie hat die Abrissbagger manifestiert, weil sie auch schon vorher ihr Leben durch Angst dominieren ließen.
  • Ein Passagierflugzeug stürzt ab. -Antwort: Alle Passagiere haben an etwas schlechtes gedacht, waren „negativ“, hatten Angst, etc. Ein Materialfehler an einem Triebwerk wäre nur ein Symptom, die Ursache bleibt die gleiche: Negative Gedanken, Manifestation des Schlechten, usw.
  • Demonstranten im Stuttgarter Schlosspark wurden bei einer Polizeigewalt-Maßnahme mit einem Wasserwerfer beschossen. Ein Mann verlor nahezu sein Augenlicht, zahlreiche Schüler und andere wurden verletzt. – Antwort: Die Demonstranten haben die Gewalt gegen sie selbst verursacht (indem sie ihr Recht auf Demonstration wahrgenommen haben???). Die Schüler hätten nicht auf den Wasserwerfer klettern müssen.
  • Eine Hochzeitsgesellschaft in Afghanistan wurde von Uranbomben der NATO getroffen. Dutzende Menschen starben sofort, viele waren verletzt. – Antwort: (Keine.) Wie die Antwort lauten könnte, ist nach den ersten beiden Beispielen offensichtlich.
  • Auf der Autobahn reißt der Zahnriemen eines Pkw. Der Motor hat vermutlich einen Totalschaden. Die Insassen diskutierten gerade freundlich und interessiert über Gott und die Welt. – Antwort: Irgendwer hatte wohl negative Gefühle, sonst wäre das ja nicht passiert. Dass der Zahnriemen schon länger nicht mehr ausgetauscht wurde, darauf kommt der Hardcore-Eso wohl nicht. Die Behauptung über negative Energien bei den Mitfahrern ist eine Anmaßung, die sich der Eso völlig unwissenderweise gerne mal leistet, in der Hoffnung nicht dabei erwischt zu werden.

Trotz zahlreicher Nachfrage erhalte ich keine Antwort auf die Frage, was nun diese Hochzeitsgesellschaft negativ manifestiert haben soll, um das Weltbild des Hardcore-Esoterikers zu stützen.

Realitätsleugnung: Man erkennt jedoch: Der Esoteriker lässt es nicht zu, dass es in der physischen Realität auch Faktoren gibt, die der einzelne Betroffene eben nicht selbst steuern kann, und zwar weder bewusst noch unbewusst. Was ein Fußgänger, der von Stuttgart 21 keine Ahnung hat und keine Meinung zu politischen Themen hatte, anders machen sollte, um nicht beschossen zu werden, beantwortet der Hardcore-Esoteriker bestenfalls damit, dass man sich ja solchen Agressionspunkten nicht nähern müsse. Nicht wissen will er dagegen, was ein freiheitliches Miteinander eigentlich ausmacht, nämlich die schon immer gültige Maxime und gleichzeitig einzige Regel, die man braucht, und die ist:

Meine Freiheit hat da ihre Grenzen,
wo ich Deine Freiheit einschränke.

Oder daraus abgeleitet:

Was Du nicht willst das man Dir tu,
das füg auch keinem anderen zu.

Keine Beweisbarkeit: Das braucht man, wenn man gesellschaftliches Zusammenleben begreifen und lebenswert gestalten will, und keine abgehobenen, realitätsfernen Wirklichkeits-Theorien, die so oder so vollkommen unbeweisbar sind. Beweisbar dagegen ist, dass wir in einer gemeinsamen physischen Welt leben. Such Dir jemanden, der das Gegenteil behauptet, gib ihm eine gehörige Ohrfeige, und er dürfte überzeugt sein.

Negativität: Oft hört man sie auch sagen „Du bist zu negativ. Deswegen ziehst Du das Negative an.“ – Wenn es jedoch so ist, dass es keine objektive Wahrheit gibt (unberührt davon jedoch eine gemeinsame physische Realität), dann lautet die Antwort: „Negativ? Ich bin positiv geladen. Negativ bin ich nur in Deiner negativen Sichtweise, demnach bist Du selbst wohl ziemlich negativ.“

Alles ist okay: Ich frage mich, warum Menschen mit solchen Überzeugungen zu politischen Treffen kommen. Wenn doch sowieso jeder für alles selbst verantwortlich ist, dann bedarf es keiner Verbesserung der zustände, sondern alles ist bereits so wie es sein soll und sein muss. Das bestätigen die Vertreter zwar so nicht, aber sie lassen keinerlei Anstrengungen erkennen, dass sie tatsächlich etwas verändern wollen. Veränderung durch Gedankenschieben und Resonanztherapie… ob dieses Werkzeug ausreicht?

Pyramiden-Denke als Entschuldigung: Die gleichen Menschen weisen bei der Lösung von Problemen auf die höheren Ebenen in der Pyramide hin. Die eigentlichen Verantwortlichen säßen dort. Wenn man ihnen sagt, dass Verantwortung nicht nur einseitig, sondern auf allen Ebenen einer Befehlskette existiert, wird ausgewichen. Befehlsempfänger von Polizeigewalt hätten keine Verantwortung, weil diese „niedrigere“ Tiere seien, die ja nur Befehle annähmen und ihre Familie ernähren müssten. So eine Argumentation lässt sich aber auch für alle anderen Ebenen finden, und so liegt es auf der Hand, dass das Weltbild der Hardcore-Esoteriker zu keinem Ergebnis führt, außer dass alles so bleibt wie es ist, oh, und dass vielleicht mehr Bücher über das Resonanzgesetz verkauft werden.

Die esoterische Agenda findet eine schnellere Verbreitung als jedes Multi Level Marketing Konzept. Muss man sich Sorgen machen?

Zur Lösung: Eigene Gedanken machen, sich auch mal von der Welt abkoppeln und die eigene Welt bauen, ist alles in Ordnung. Dabe sollte man sich aber nicht so weit hineinsteigern, dass man unter Realitätsverlust leidet. Die pysische Realität, in der wir leben, ist im Gegensatz zu vielem anderen kein Bewusstseinszustand. Niemand kann behaupten, vor Gewalt gegen seinen Körper immun zu sein.

Ähnliche Artikel:
Erschafft ein globales Bewusstsein die Realität? – Gedanken über unsere „Harmonie-Apostel“ (AR)
– Re: Erschafft ein globales Bewusstsein die Realität? – Harmonie-Apostel und Co.
– Warum Esoteriker keine Abfangjäger brauchen
– Ich bau mir meine Welt, wie sie mir gefällt?!

2012 und danach

In diesem Jahr gründete Peter Fitzek das Königreich Deutschland, die Alsfelder Konferenz hat ihre Beschlüsse veröffentlicht (weiter gehts im Februar), und das Klardenker-Treffen Esslingen erhielt eine besondere Form der Aufmerksamkeit. Wenn das brüchige, menschenrechtverachtende, kriegstreiberische, polizeigewaltliebende BRD-Verwaltungsschmuh-System, das sich nichtmal an seine eigenen Gesetze hält, untergeht, sind Alternativen praktisch machbar. 2012 hat sich nicht nur in unserer Sprachwahl, sondern allgemein für wohl sehr viele Menschen sichtbar, die Polarität der Welt besonders stark gezeigt. – Wir bleiben kritisch, auch uns selbst gegenüber (aber nicht immer), aber wollen die unterstützenswerten Dinge stärker hervorheben, anstatt ständig im BRD-Dreck zu wühlen.

Allen Lesern und Aktiven wünschen wir einen tollen Start in das neue Jahr, natürlich Gesundheit, Frieden und persönliche Freiheit, ohne diese anderen dafür zu nehmen.

Grüße an alle Staatsanwälte,
Klardenker Esslingen und Team