Desinfo von Lotus-Online zum BRD-Status

Ein Artikel von Lotus-Online wird zurzeit auf einigen Blogs verbreitet. Dort ist mir das Kommentieren allerdings nicht erlaubt ist (ich schrieb eine detaillierte Antwort, aber das System schrieb ganz unauffällig, dass nur angemeldete Nutzer kommentieren dürften). Mein Ursprungstext ist nun verloren. Ich beginne mal mit dem Schlussteil:

„Ihr könnt mich gerne mit von Empörung triefenden Kommentaren zupflastern, nur weil ich eure Auffassung nicht teile. Ich richte meinen Blick lieber nach Vorne und gucke, was man zu einer besseren Gesellschaft beitragen kann. Im Kreis drehen könnt ihr euch auch ohne mich. Also erwartet keine Antworten. Lob und Tadel sind willkommen …natürlich nur, um die Empörung der GmbH-Verfechter nur noch größer zu machen.“

So sieht für mich ein apathischer, selbstverliebter Mensch aus, der ungünstige Quellen benutzt, um ein Thema zu diskreditieren und alle, die zu anderen Schlüssen kommen, zu diffamieren. Was das wohl mit Verantwortung oder besserer Gesellschaft zu tun hat. Diese Ich bau mir meine Welt, wie sie mir gefällt-Manier ist leider immer mit Wegschauen verbunden. Trotzdem danke ich für die Veröffentlichung des Artikels, der zeigt, auf welchem Kenntnisstand und Seite der Betreiber steht. – Manche interpretieren irgendwelche Texte, andere gehen hin und fragen die BRD-Verwaltung selbst nach Antworten.

  1. Wer Art. 146 liest, braucht keinen Duden, um zu abzulesen dass das GG keine Verfassung ist.
  2. Warum weisen sich angebliche Richter nicht aus, oder tun irgendwas dafür, ihren angeblichen Status zu belegen? Könnte es sein, dass das an der fehlenden Staatshaftung liegt, die Betroffenen aber nicht privat haften wollen?
  3. Warum wurde Art. 23 GG überschrieben (nicht aufgehoben, wie bei Lotus-Online fälschlicherweise behauptet)?
  4. Warum wurde der Geltungsbereich in die Präambel geschrieben? Ist die Präambel das Gesetz selbst? – Ja oder nein?
  5. Gilt ein Gesetz, das keinen Geltungsbereich hat? – Ja oder nein?
  6. Ist der 2 plus 4 Vertrag ein Friedensvertrag? – Ja oder nein?
  7. Wurden wir oder unsere Eltern oder Großeltern zu irgendeinem Zeitpunkt zur Sache befragt oder hat man uns abstimmen lassen, z. B. über eine Verfassung? – Ja oder nein?
  8. Braucht man einen Duden, um zu erkennen, dass Geschäftsordnung etwas mit Geschäft zu tun hat? – Ja oder nein?
  9. Warum hat ein Ordnungswidrigkeits-Terrorist immer nur mit der „Geschäftsstelle des Amtsgerichts“ und nie, selbst auf Nachfrage nicht, mit dem Amtsgericht selbst zu tun?
  10. Warum belegen sogenannte Behörden ihre Rechtsgrundlage, auf der sie angeblich handeln, auch auf gezielte Nachfrage nicht?
  11. Warum sind bei Briefen des Jobcenters seit 1.1.2011 keine Angaben zur Zugehörigkeit zur Bundesagentur für Arbeit mehr enthalten? Könnte es sein, dass sie damit einfach nichts mehr zu tun haben? Zur Nachhilfe: Fakt ist, dass die Jobcenter eigene Firmen sind. Spekulation ist, dass der Bund noch 100 Prozent an diesen Jobcentern beteiligt ist (unbestätigt). Wozu muss man in irgendwelche Gesetzestexte schauen, wenn man das bereits am Briefpapier der Jobcenter sehen kann?
  12. Warum redet Lotus-Online von der BRD als Firma, wo doch jeder weiß, dass damit die Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH gemeint ist?
  13. Warum wird das HGB herangezogen, um die Eigenschaft des Kaufmanns zu erklären, während es doch um die BRD-Finanzagentur zu erklären?
  14. Warum zieht Lotus-Online unseriöse Quellen heran und bespricht diese? Warum unterstellt Lotus-Online, dass die Finanzagentur GmbH der Staat sei? Wie stumpf ist das denn? Zur Nachhilfe: Die Finanzagentur GmbH verwaltet die Schulden der Bundesrepublik und wurde unter Hans Eichel eingerichtet. Sonst nichts. Und jetzt?!
  15. Warum unterstellt Lotus-Online, wir wären wegen des Personalausweises Personal einer Firma? Er kann ja mal versuchen, der Firma zu kündigen. Es wird sie aber nicht interessieren. Warum bespricht er also offenkundig nutzloses Zeug?

Übrigens: Wenn es wackelt wie eine Ente, aussieht wie eine Ente, Geräusche macht wie eine Ente, aber Elefant heißt… Ist es dann ein Elefant oder eine Ente?

Bei dem Artikel frage ich mich wirklich, was das Internet aus Menschen gemacht hat. Können sie nicht selbst klardenken? Müssen sie irgendwelche ungünstigen Texte schein-interpretieren, und dazu noch solche? Schafft man so eine bessere Welt – durch Wegschauen? Kommentare sehr gerne, und anders als beim Lotusblatt sind die hier auch ohne Registrierung möglich.

E-Mail-Anbieter GMX und Posteo // GLS Genossenschaftsbank

Ich möchte Euch darüber informieren, dass ich diese zwei Schritte gemacht habe:

Von E-Mail-Anbietern wie GMX (United Internet Gruppe) muss ich leider ganz abraten. Dort werden E-Mails sogar dann noch jahrelang gesammelt, wenn das Mitgliedskonto und alle zugehörigen Mail-Adressen gelöscht wurden! Dies ist ein unglaublicher Vorgang. Obwohl ich GMX gekündigt hatte, wurden die zugehörigen Mail-Adressen Beispiel nur deaktiviert. Absender erhielten also eine Fehlermeldung, die Nachrichten landeten aber trotzdem im Posteingang! Auf meine Nachfrage hin wurde dies damit gerechtfertigt, dass aus abrechnungstechnischen Gründen 10 Jahre lang alles gespeichert werden müsse. Wie kann das sein, bei einem völlig kostenlosen E-Mail-Konto? Wer es genauer wissen will, kann ja bei GMX anrufen, die Telefonnummer ist 0180-3000832 (Kosten bitte selbst recherchieren).

Ich wechsele von GMX (Gründe oben) und Lavabit (leider oft unzuverlässig) zu Posteo. Posteo ist für 12 Euro im Jahr komplett werbefrei, schützt die Privatsphäre so weit wie möglich maximal und bietet technisch alles was man braucht und zudem einen klasse Webmailer.

Bankgeschäfte erledige ich nach der unbegründeten Kündigung durch die Volksbank Tecklenburger Land eG, die mir nur ca. 10 Tage Zeit für den Wechsel lies, nun als Kunde der GLS Bank. Dort habe ich als Mittelverwendung die Unterstützung von Schulen und Kindergärten angegeben. Die GLS bietet kein kostenloses Girokonto an und verlangt für eine Bank-Karte Zusatzgebühren. Das hält sich aber alles in Grenzen.

Ich rate zu diesen beiden Anbietern. Beide zeigen, dass es echte Alternativen made in Germany gibt. Aber man bekommt auch nichts geschenkt.

Viele Grüße!

Partei der Vernunft bei Günther Jauch (12.12.2011)

Mein Video wurde von DuRöhre entfernt. Daher hier nur ein kleiner Ausschnitt:

Am Sonntagabend diskutierte Günther Jauch mit Oskar Lafontaine, Edmund Stoiber, Viviane Reding, Hans-Werner Sinn und Rolf-Dieter Krause über den Euro, seine Rettung und Ratingagenturen. Zu Wort kommt auch Bernhard Seitz, Regionalverbandsleiter für Baden-Württemberg der Partei der Vernunft.

Abgesehen davon, dass dies eine völlig inhaltslose Debatte war, habe ich einige Anmerkungen:

  1. Edmund Stoiber lügt die Menschen an. Er behauptete, auch mit dem ESM behielten alle Staaten die Souveränität über ihre eigenen Finanzen bei. Das ist schlicht eine Lüge. Und solche Politiker stimmen über unsere Köpfe hinweg für den ESM, ohne sich mit diesem überhaupt auseinandergesetzt zu haben, aber stets mit der Betonung darauf, dass alles demokratisch sei. Zur Erinnerung der ESM-Vertragsentwurf (PDF) und das inhaltlich korrekte Infovideo.
  2. Stoiber behauptet auch, wir hätten einen Rechtsstaat; ebenfalls eine Unwahrheit. Deutschland ist nicht souverän (Wolfgang Schäuble), hat keinen Friedensvertrag (Xavier Naidoo) und keine gesamtdeutsche Verfassung (Carlo Schmid). Außerdem macht die BRD täglich Menschenrechtsverletzungen, verschleppt die eigene Staatsinsolvenz und beteiligt sich an Angriffskriegen und ist Mitglied im Verbrecherbündnis NATO. Und wenn man Bedienstete darauf hinweist, machen sie nicht von ihrer Remonstrationspflicht Gebrauch, sondern machen weiter wie bisher.
  3. Dass Herr Seitz befragt wird, hat mich gefreut, interessant ist aber, was er nicht gesagt hat, obwohl man das von der PdV eigentlich erwarten sollte: (a) Er hat den Ausführungen von Herrn Stoiber, dass die Haushaltssouveränität noch bei den sogenannten Nationalstaaten verbleiben würde nicht widersprochen. (b) Er hat auch nichts Näheres zum Zins und Zinseszinseffekt gesagt. Die ganze Diskussion war ohne diesen Aspekt völlig wertlos. Lafontaine ist der Auffassung, die „Zockerei“ solle aufhören und Frau Reding (EU-Kommission) möchte die sogenannten Staaten dazu bringen, wirklich zu sparen. Aber wie ist Sparen denn überhaupt möglich?!?! Bei diesem Geldsystem mit seinem Zinseszinseffekt wird kein Staat, weder in Europa noch sonstwo auf Planet Erde, wirklich sparen können. Die Neuverschuldung reduzieren ist nicht das gleiche wie sparen.

Schade. Trotzdem gut, dass die PdV nicht mehr ganz ignoriert werden kann.

E-Mail-Probleme mit Lavabit.com

Entweder der E-Mail-Anbieter Lavabit.com hat mal wieder technische Probleme, oder DREI meiner E-Mail-Adressen bei Lavabit wurden gelöscht. Da der Serverstatus nichts negatives anzeigt und mir das Spiel langsam reicht, ändere ich die Kontakt-Adresse für diesen Blog. Diese ist ab sofort klardenker.esslingen (at) posteo (punkt) de.

Wer einen kostengünstigen E-Mail-Dienst kennt, der anonym registriert werden kann und zuverlässig ist, ist willkommen dies zu kommentieren.

Im Übrigen: Den Titel dieses Blogs habe ich bereits geändert; ab Januar wird die neue URL klardenkeresslingen.wordpress.com sein.