ALPHA – Sichtweisen für das dritte Jahrtausend

Die einzelnen Folgen sind mit eigener, ausführlicher Beschreibung auch unter dem TAG Alpha-Sendereihe abrufbar.

ALPHA – Sichtweisen für das 3. Jahrtausend war eine Sendereihe, moderiert von Sabine Sauer, die erstmals 1999 im Bayerischen Rundfunk gezeigt wurde. Eine der interessantesten Fernsehserien fasziniert viele Menschen und ist heute und noch in Jahren brandaktuell.

Alpha, das Magazin für Lebenskunst, stellt Sachverhalte unseres alltäglichen Lebens fachlich kompetent dar und macht uns diese auf unterhaltsame Weise bewußt. Experten vermitteln in verständlicher Weise neue, interessante Einblicke in Zusammenhänge unseres Denkens und Handelns und geben Ratschläge für die alltägliche Lebenspraxis.

Durch die Sendungen dieser Reihe führt die Fernsehmoderatorin Sabine Sauer und ständiger Gast im Studio ist Deutschlands erfolgreichste Managementtrainerin Vera F. Birkenbihl. In der Sendereihe wird jeweils ein Thema von verschiedensten Richtungen “durchleuchtet” und erklärt. Dabei kommen psychologische, natur- und sozialwissenschaftliche Sichtweisen und Erklärungen genauso zu Wort wie philosophische Aspekte und der Bewusstseins-Bereich. Alpha will dem Wesen der Dinge auf den Grund gehen, die uns tagtäglich beschäftigen. Ziel von Alpha ist es, vorherrschende Meinungen und Ansichten zu überprüfen, neu zu überdenken und vielleicht in einem völlig neuen Licht zu sehen. In diesem Sinn rüttelt Alpha auf und regt an, das eigene Leben einmal unter anderen Aspekten zu durchdenken – vielleicht sogar zu verändern. Man muss nicht die Welt ändern, um die Dinge besser in den Griff zu bekommen. Manchmal genügt einfach eine andere Sichtweise.

Denn “Sicht” kommt von “sehen”. Werfen Sie mit uns einen etwas anderen Blick auf die Dinge des Lebens. Es könnte sein, dass sich dadurch die Welt für Sie ein wenig verändert. Es ist immer nur der Blickwinkel, der die Welt in einer bestimmten Weise erscheinen lässt. Ändert sich die Sichtweise, ändert sich damit auch die Welt.

Folge 1: Zeit | Folge 2: Denken | Folge 3: Erfolg | Folge 4: Liebe | Folge 5: Erfolg II | Folge 6: Tod | Folge 7: Kommunikation | Folge 8: Denken Spezial | Folge 9: Kreativität.

Advertisements

ALPHA – Sichtweisen für das dritte Jahrtausend – Folge 9 – Kreativität

Was ist Kreativität? Was zeichnet kreative Menschen aus? Schlummert in uns allen Kreativiträt? ALPHA erklärt, daß Kreativität die schöpferische Kraft ist, in einem Bereich etwas Neues entstehen zu lassen. Kreativität heißt aber auch, etwas zu finden, was bereits im Menschen angelegt ist – das wir aber ausgeblendet oder vergessen haben. Kreativität ist die Kraft, die uns ungewohnte Situationen bewältigen läßt und Veränderungen überhaupt erst möglich macht. Damit ist sie ganz entscheidend für Fortschritt und Wandel. ALPHA zeigt, wie kreatives Potential aktiviert wird, und untersucht, wieso Kreativität eine zentrale Sinnquelle in unserem Leben ist. Weil Kreativität immer auch mit Problemlösung zu tun hat, steht fest: Unsere Zukunft ist untrennbar mit der menschlichen Kreativität verknüpft. Experten: Vera F. Birkenbihl, Dr. Andreas Novak, Prof. Dr. Matthias Varga v. Kibéd, A. Karl Schmied, Kay Hoffman.

ALPHA – Sichtweisen für das dritte Jahrtausend – Folge 7 – Kommunikation

Ein und dieselbe Nachricht enthält immer mehrere Botschaften; deshalb ist zwischenmenschliche Kommunikation so oft von Mißverständnissen geprägt. Jeder kennt das Gefühl: Man glaubt, über das gleiche zu sprechen, und redet dabei glatt aneinander vorbei. ALPHA zeigt auf, wie unser subjektives Bild von der Wirklichkeit, unsere Erwartungen und Meinungen die Kommunikation prägen. Welche Rolle spielen unsere Wahrnehmung, unser Denken und unser Selbstbild für eine gelungene Kommunikation? Wie beeinflußt unser Auftreten und unser Verhalten die Gesprächssituation, und welche Assoziationen lösen wir damit bei unserem Gegenüber aus? Alles, was wir tun, ist Kommunikation, und jedes Verhalten ist eine Botschaft an die Außenwelt und beeinflußt diese wiederum – ob wir wollen oder nicht. Kommunikation ist also ein Wechselspiel, an dem jeder teilnimmt. Experten: Vera F. Birkenbihl, Nikolaus B. Enkelmann, Prof. Dr. Matthias Varga v. Kibéd.

ALPHA – Sichtweisen für das dritte Jahrtausend – Folge 6 – Tod

Das größte Tabuthema unserer Zeit: der Tod. Warum wird der Tod in unserem Weltbild weitgehend verdrängt, und welche Konsequenzen hat das für unser Leben? Es wird gleichermaßen die zentrale Frage gestellt: Gibt es ein Leben nach dem Tod?, als auch die viel entscheidendere Frage: Gibt es ein Leben vor dem Tod? ALPHA zeigt, wie man bewußt mit dem Tod umgehen und die Gegenwärtigkeit des Todes als Lebensenergie nutzen kann. Experten: Vera F. Birkenbihl, René Egli, Elisabeth Kübler-Ross , Bert Hellinger, Constantin von Barloewen.

ALPHA – Sichtweisen für das dritte Jahrtausend – Folge 5 – Erfolg II

In ALPHA – Erfolg II geht es um persönliche Erfolgskonzepte, die jeder praktisch umsetzen kann. Erfolg bzw. Mißerfolg ist in erster Linie von unserem Denken abhängig. Je nachdem, wie das Unterbewußtsein programmiert ist, macht es den Einzelnen erfolg-reich oder erfolg-los. ALPHA – Erfolg II zeigt, wie die eigenen Denkstrukturen und Einstellungsmuster durchschaut werden können, um erfolgreicher zu werden. Experten: Vera F. Birkenbihl, Nikolaus B. Enkelmann, A. Karl Schmied.

ALPHA – Sichtweisen für das dritte Jahrtausend – Folge 4 – Liebe

Kaum eine Sache bewegt die Menschen mehr als die Liebe. In seinem berühmten Werk “Die Kunst des Liebens” hat uns bereits Erich Fromm die vielen Spielarten der Liebe – von der Elternliebe bis hin zur erotischen Liebe – nahegebracht. Aber gibt es nicht auch eine gemeinsame Grundform, ist das “Lieben” nicht eine Energie, vielleicht sogar die Energie des Lebens schlechthin? Thaddäus Golas sagt: “Wenn du die Hölle lieben kannst, dann bist du im Himmel.” Wir zeigen, wie wir oft Liebe mit Besitzgier verwechseln. Aber wir zeigen auch Möglichkeiten, wie man die Liebesfähigkeit befreien kann. Diese Sendung ist “Anregung zum Lieben”. Experten: René Egli, Dr. Eleonore Höfner, Vera F. Birkenbihl. Der eigentliche Sinn und Zweck unseres Lebens ist, daß wir die Fähigkeit entwickeln zu lieben und es zulassen, geliebt zu werden. Die Liebe, wenn sie aufrichtig ist, kann alles besiegen.