2012 und danach

In diesem Jahr gründete Peter Fitzek das Königreich Deutschland, die Alsfelder Konferenz hat ihre Beschlüsse veröffentlicht (weiter gehts im Februar), und das Klardenker-Treffen Esslingen erhielt eine besondere Form der Aufmerksamkeit. Wenn das brüchige, menschenrechtverachtende, kriegstreiberische, polizeigewaltliebende BRD-Verwaltungsschmuh-System, das sich nichtmal an seine eigenen Gesetze hält, untergeht, sind Alternativen praktisch machbar. 2012 hat sich nicht nur in unserer Sprachwahl, sondern allgemein für wohl sehr viele Menschen sichtbar, die Polarität der Welt besonders stark gezeigt. – Wir bleiben kritisch, auch uns selbst gegenüber (aber nicht immer), aber wollen die unterstützenswerten Dinge stärker hervorheben, anstatt ständig im BRD-Dreck zu wühlen.

Allen Lesern und Aktiven wünschen wir einen tollen Start in das neue Jahr, natürlich Gesundheit, Frieden und persönliche Freiheit, ohne diese anderen dafür zu nehmen.

Grüße an alle Staatsanwälte,
Klardenker Esslingen und Team

9/11 – Neue US-Kinofilme Harodim und September Morn hinterfragen Terroranschläge

Die in diesem Trailer gezeigten Filme „Harodim“ (IMDb, Film-Webseite) und „September Morn“ (ImDb) thematisieren alternative Wirklichkeitsdeutungen zu Nine Eleven. Seit über 11 Jahren wird über die Wahrheit der Nine-Eleven-Terroranschläge gestritten: Nun kommen zwei Spielfilme ins Kino, die den alternativen Wirklichkeitskonstruktionen zum 11. September Raum geben. „Harodim — Nichts als die Wahrheit“ (The Lazarus Protocol), ein in Österreich produzierter Film mit Peter Fonda, wird am 8. November in den deutschen Kinos anlaufen; „September Morn“, eine Hollywood-Produktion mit den Schauspielern Woody Harrelson und Martin Sheen, soll im nächsten Jahr erscheinen.

Die Story von Harodim erscheint zunächst einfach gestrickt: Ein eheamliger Navy Seal verliert beim Anschlag auf das World Trade Center seinen Vater, gespielt von Peter Fonda . Der ehemalige Elite-Soldat entschließt sich undercover auf die Jagd nach dem Drahtzieher der Anschläge zu gehen und muss dann feststellen, dass alles anders ist, als es scheint. Was eher nach einem Verschwörungsthriller im Stile eines Actionfilms klingt, könnte doch um einiges mehr zu bieten haben. Auf der Webseite für den Film heißt es:

„Harodim ist ein einzigartiger Thriller: Tatsächliche Nachrichteninhalte, Archiv- und Dokumentaraufnahmen werden nahtlos und so überzeugend in die erschütternd plausible Erzählung verwoben, dass es dem Zuschauer schwer fallen wird, zwischen Fakt und Fiktion zu unterscheiden. Der Film zeigt, wie bestehendes Nachrichtenmaterial — neu montiert und mit einer lückenlosen Argumentationskette verknüpft — eine plausible parallele Realität erzählen kann. Das Ergebnis ist eine beklemmende und erschreckende Vision, was tatsächlich hinter dem Chaos und den Unruhen der Welt von heute stehen könnte. HAarodim stellt unseren Glauben an die Realität und an die Nachrichten, die uns täglich über die Medien vermittelt werden auf den Prüfstand.“

Mathias Bröckers hat sich den Film vorab angesehen und schreibt auf seinem Blog:

„Harodim, den ich vorab schon sehen konnte, erinnerte mich an Akira Kurosawas Meisterwerk Rashomon, in dem die Protagonisten aus ihrer jeweiligen Perspektive völlig andere Geschichten über ein und denselben Vorfall erzählen. “

Über den Film „September Morn“, der mit Hollywood-Schauspielern wie Martin Sheen, Woody Harrelson und Ed Asner aufwartet, ist hingegen noch nicht viel bekannt. Laut britischen und US-amerikanischen Medienberichten, soll der Film die als offiziell bezeichnete Wirklichkeitskonstruktion zu den Terroranschlägen hinterfragen und im Stile des Hollywood-Klassikers „Die 12 Geschworenen“ angelegt sein. In einer Vorabwerbung für den Film heißt es pathetisch:

„Wir, das Volk, verlangen, dass die Regierung eine sorgfälltige und unabhängige Untersuchung der tragischen Vorkomnisse des 11. Septembers wiederaufgreift und unterstützt.“

Die US-Schausspieler Martin Sheen, Woody Harrelson und Ed Asner haben sich bereits in der Vergangenheit öffentlich für neue Untersuchungen der Terroranschläge des 11. September eingesetzt.

Ähnliche Artikel:
Hollywood lässt nicht locker: 2013 soll „September Morn“ in die Kinos kommen (911-archiv.net)
Harodim – Nichts als die Wahrheit- 9/11-Thriller, Kinostart 08.11.2012 (911-archiv.net)

Chili vom 07.11.2012 (ORF) – Premiere von Harodim

Magnetischer Wechsel – Die Pole spielen verrückt (arte)

Magnetischer Wechsel: Die Pole spielen verrückt (Der Polsprung schul-wissenschaftlich erklärt)

Das Magnetfeld der Erde scheint sich abzuschwächen. Die Dokumentation sucht nach den Gründen für den Rückgang der magnetischen Kräfte und veranschaulicht gleichzeitig die Folgen, die diese Entwicklung haben könnte. Es steht ein magnetischer Polwechsel bevor.

Ist die BRD ein souveränes Land? Frontal 21

Frontal 21 vom 20.11.2012

Bei genauerer Betrachtung der Sachlage wird einem schnell klar, dass an der Souveränität der BRD echte Zweifel bestehen, auch die Frontal 21 Redakteure haben dies zum Schluss festgestellt. Bei Fragen an die Behörden, oder gar direkter Widerstand, wird einfach nicht mehr geantwortet oder mit den Zwangsmaßnahmen weiter gemacht. Wir werden schlichtweg für dumm verkauft.

Carlo Schmid, renommierter Staatsrechtler der SPD, hatte 1948 in einer Rede, Grundsatzrede über das Grundgesetz im parlamentarischen Rat, schon festgestellt: „Wir haben keinen Staat zu errichten“

Wenn man sich in die Thematik einließt und Quellen überprüft, wird einem schnell klar, dass wir seit Jahren belogen und als Zins-Sklaven ausgenutzt werden. Nicht wir sind das Souverän, nein, wir haben nichts zu sagen, wir müssen zahlen und die Klappe halten. Wir finanzieren unsere Peiniger, unsere Überwachung – wir finanzieren unseren eigenen Untergang. Die Lakaien der Hochfinanz (unsere Politiker – auch Volksverräter genannt) haben kein Interesse an einem starken freien Deutschland, ja sie haben gar Angst davor.

Ein freies Volk, mit freien Gedanken ist der Untergang für jede Diktatur. Leider ist der aktuelle Zustand in diesem Land vielen Menschen nicht bewusst. Die Führer der BRD wissen genau, wie man ein ganzes Volk über Jahrzehnte unterdrückt. Teile und herrsche steht hier klar im Vordergrund. Wann werden wir aufwachen und unseren jahrelangen angesammelten Zorn auf die echten Unterdrücker lenken und diesen Abschaum damit vernichten? Deutschland wach auf!

„Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen“
Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 – 1805)

P.S.: Alles ist in Ordnung! Unsere Volkstreter können ja nicht den ganzen Tag mit dem Grundgesetz unterm Arm herumlaufen^^! – Das kann man doch verstehen.

Mario Draghi und die Group of 30 beim ZDF heute journal

ZDF heute journal vom 06.12.2012

Es ist gerade knapp Wochen her, da lachten wir vergnüglich über Erwin Pelzig und Urban Priol, als sie – mit kabarettistischer Narrenfreiheit – auf den “‘Flipchart” das verwirrende Netzwerk der globalen Eliten skizzierten, gegen das Priols Haarpracht wie die Fönfrisur eines Jungen Wilden der JU wirkt. (Siehe auch Goldman Sachs im Kabarrett.)

Am vergangenen Nikolausabend wurde es aberGroup of Thirty schmissiger: Claus Kleber, immerhin geltend als der bestbezahlte Nachrichtenmoderator im Deutschen Fernsehen und bis 2009 Leiter des Heute Journal im ZDF, moderierte einen Beitrag an, in dem es unter anderem um genau diese Art der Verflechtungen ging; im Speziellen um Mario Draghi und die Group of 30.

Diese Group of 30 (Webseite), auch Consultative Group on International Economic and Monetary Affairs, wurde 1978 von der Rockefeller Foundation ins Leben gerufen und seither von dieser primär finanziert.

Quelle: COMPACT MAGAZIN

Ähnlicher Artikel:
– Erwin Pelzig über Goldman Sachs, Trilaterale Kommission, Weltbank, Atlantik-Brücke, CFR, EZB

Souverän ist, wer frei ist – Karl Albrecht Schachtschneider

Unzählige Verschwörungstheorie-Theoretiker unterliegen ja dem Glauben, dass alle Autoren eines Verlages wie dem Kopp-Verlag zweielhafte Esoteriker, Rechtsspinner, Nazis, oder was einem sonst noch gerade nach Belieben einfallt, sein müssten.

Zum einen ist ein großer Verlag wie Kopp nichts anderes als ein Spiegelbild der Realität. Man findet dort Bücher und Medien aller möglicher Themenbereiche, und so ist es natürlich und kein Wunder, dass es darunter immer auch Dinge gibt, denen man wohlwollend zustimmt oder die man ablehnt.

Zum anderen veröffentlichte nun Karl Albrecht Schachtschneider sein Buch „Die Souveränität Deutschlands: Souverän ist, wer frei ist“ im Kopp-Verlag. Die Katalogseite und der Bückrückentext lesen sich interessant, als würde Schachtschneider auch – längst überfällig – die zahlreichen Kontroversen zum Rechtsstatus Deutschlands aufgreifen und entwirren. Mir war schon länger bekannt, dass Schachtschneider einigen Punkten aus dem Weg geht oder ohne weitere Prüfung als ‚absurd‘ abstempelt. Wie nun aber über die bisher vorhandenen Amazon-Rezensionen deutlich wurde, macht er bei der Analyse selbst einige Fehler.

Hier verweise ich auf die Kritikpunkte zu seinem Buch:
http://www.amazon.de/review/R38D43ER5XNSH6/

Aus aktuellem Anlass hier die letzten Interviews, die Schachtschneider gegeben hat! Sehr sehenswert.

Wenn das Deutsche Reicht doch sogar nach Alliierten-Ansicht nach fortbesteht, und die BRD die Regierungsgewalt treuhänderisch übernommen hat, wer hat dieser BRD dazu die völkerrechtliche Legitimation gegeben? Warum gibts bis heute immer noch keienen Friedensvertrag? Hier windet sich Schachtschneider durch Beschreibung der vorherrschenden Meinung geschickt aus der Antwort heraus. Außerdem: Der zweite Weltkrieg ist nicht beendet, sondern es herrscht nur Waffenstillstand.

Im Prinzip sagt Schachtschneider: Die Zustände sind unhaltbar, Souveränität kann kaum noch gelebt werden, aber die Bürger haben ja die Möglichkeit ihrer freiheitsraubenden Obrigkeiten zu entledigen. Die Widerstandslage sei zweifellos gegeben.