Zitate und Sprüche

Hast Du weitere Videos, Webseiten oder Dokumente zu diesem Thema? Wir sind dankbar für Deinen Beitrag. Bitte schreibe uns eine E-Mail oder nutze die Kommentarfunktion! Vielen Dank!

Diverse

  • When I get sad, I just stop being sad and be awesome instead. 😀
  • Genitiv ins Wasser, denn es ist Dativ.
  • Lotto spielen: Stark im Hoffen, schwach im Rechnen.
  • Das Reh springt hoch, das Reh springt weit. Warum auch nicht? Es hat ja Zeit!

Aus Your Wish Is Your Command…

  • I am not afraid of the thousand strikes you practiced once; but I am afraid of the one stroke you practiced a thousand times.
  • God gave you two ears and one mouth. Use them proportionally.
  • If you want things in your life to change, you have to change things in your life.
  • To know and not to do is not to know.
  • If you continue to do what you’ve always done, you’ll continue to have what you’ve always got.
  • Insanity is to find as continuing to do the same thing, expecting different results.
  • If you’re not happy where you are right now, then it’s because of your beliefs. Change your patterns of thinking.

Aus Gedankendoping

  • Achte auf deine Gedanken, sie werden zu Worten. Achte auf deine Worte, sie werden zu Taten. Achte auf deine Taten, sie werden zu Gewohnheiten. Achte auf deine Gewohnheiten, sie prägen deinen Character. Achte auf deinen Character, er bestimmt dein Schicksal. (Frank Outlaw, unbestätigt)
  • Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat’s gemacht.
  • Alles wanket, wo der Glaube fehlt. (Friedrich von Schiller, Dichter)
  • Am Anfang jeder Tat steht eine Idee. Nur was gedacht wurde, existiert. (Konfuzius, Philosoph)
  • Auch wenn wir unsere Anstrengungen verstärken, bei Dingen, die nicht funktionieren, werden die Ergebnisse nicht besser. (Charles J. Givens, Immobilienspekulant)
  • Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommst du ohne ihr. (Deutsches Sprichwort)
  • Bücher sind Meister, die uns ohne Zucht und Strafe lehren, ohne Beschimpfungen oder Zorn. Wenn du etwas von ihnen willst, schlafen sie nicht, wenn du sie suchst, verstecken sie sich nicht, wenn du einen Fehler machst, schelten sie dich nicht, wenn du dich dumm anstellst, lachen sie dich nicht aus. (Elizabeth B. Browing, Schriftstellerin)
  • Das Bewusstsein bewegt sich in die Richtung unserer gegenwärtig dominanten Gedanken. (Earl Nightingale, Autor)
  • Das Geheimnis des Erfolges ist die Konstanz eines Lebenszieles. (Benjamin Disraeli, Politiker)
  • Das Leben besteht aus dem, was der Mensch den ganzen Tag denkt. (Ralph Walde Emerson, Philosoph)
  • Das Lotto spielen ist nichts anderes als eine Steuer für Menschen, die stark im Hoffen und schwach im Rechnen sind. (Woddy Allen, Regisseur)
  • Das, was ich weiß, von dem ich aber nicht weiß, dass ich es weiß, beeinflusst mich mehr, als ich weiß.
  • Deine Grenzen wehren nicht nur andere ab, sie sperren dich auch ein. (Michael Oliver, Autor)
  • Dem unverbesserlichen Pessimisten ist jeder Misserfolg recht, um Recht zu behalten. (Lilly Wilder, Regisseur)
  • Den Schlüssel zum Erfolg kenne ich nicht, aber der Schlüssel zum Misserfolg ist der Versuch, allen gefallen zu wollen. (Bill Cosby, Entertainer)
  • Den Weg zu den Quellen findest du nur, wenn du gegen den Strom schwimmst. (Laotse, Weiser)
  • Der Erfolg ist eher eine Frage des unbeirrbaren gesunden Menschenverstands als der Begabung. (An Wang, Computerwissenschaftler)
  • Der Fahrstuhl der Macht endet im Keller der Moral.
  • Der Mensch ist, was er denkt. (Friedrich Hebbel, Dichter)
  • Die Ablehnung, Unwichtiges zu tun, ist eine entscheidende Voraussetzung für den Erfolg. (Mackenzie, Autor)
  • Die große Chance nach der du suchst, liegt in dir selbst. Sie liegt nicht in deiner Umwelt, weder ist es Glück oder Pech, noch die Hilfe anderer – die große Chance liegt nur in dir selbst. (Orison Swett Marden, Autor)
  • Die meisten leben in den Ruinen ihrer Gewohnheiten (Jean Cocteau 1889-1963)
  • Die meisten Menschen sind so glücklich, wie sie es sich vorgenommen haben. (Abraham Lincoln 1809-1865)
  • Die Minute, in der man das zu tun beginnt, was man tun will, ist der Anfang einer wirklich anderen Art des Lebens. (Richard Buckminster Fuller, Erfinder)
  • Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen. (Pearl Sydenstricker Buck; Pseudonym: John Sedges 1892-1973)
  • Diskutiere niemals mit Dummköpfen. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herunter und dort schlagen sie dich mit ihrer Erfahrung. (Tom Hanks, Oscargewinner)
  • Du bist der Durchschnitt der fünf Menschen, mit denen du die meiste Zeit verbringst. (Jim Bohn, Autor)
  • Du lebst nur einmal aber wenn du das Beste daraus machst, ist es einmalig genug. (Joe Louis, Boxweltmeister)
  • Ein Mensch ist erfolgreich, wenn er am Morgen aus dem Bett kommt und am Abend wieder ins Bett geht – und dazwischen das tut, was er tun will (was er gerne tut). (Bob Dylan, Sänger)
  • Ein wenig Hilfe will das Glück gerne haben. (Norwegisches Sprichwort)
  • Einen Vorsprung hat, wer dort anpackt, wo andere erst einmal reden. (John F. Kennedy, Präsident)
  • Erfolg beginnt damit, deine Gedanken zu meistern. Wenn du nicht kontrollierst was Du denkst, kannst du auch nicht kontrollieren was du tust. (Napoleon Hill, Autor)
  • Erfolg hat nur, wer etwas tut, während er auf den Erfolg wartet. (Thomas Alva Edison, Erfinder)
  • Erfolg ist weder einen Ferrari noch eine Million Dollar zu haben. Erfolg ist es sein Leben zu leben, wie man es leben möchte. (Jim Rohn, Autor)
  • Erfolg kommt, wenn man sich selber folgt. (Klaus Kohjoll, Hotelier)
  • Erst wer Verantwortung für sich selbst übernimmt, macht sich auf den Weg zur persönlichen Freiheit. (Konrad Lorenz, Verhaltensforscher)
  • Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben. (Friedrich Hebbel, Dichter)
  • Es gibt erfülltes Leben trotz vieler unerfüllter Wünsche. (Dietrich Bonhoeffer 1906-1945)
  • Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung: Keine Bildung. (John F. Kennedy, Präsident)
  • Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler, aus denen man lernen kann, möglichst frühzeitig zu machen. (Winston Leonard Spencer-Churchill 1874-1965)
  • Es ist nicht gesagt, dass es besser wird, wenn es anders wird. Wenn es aber besser werden soll, muss es anders werden. (Georg Christoph Lichtenberg, Physiker)
  • Es ist von großem Vorteil, die Fehler, aus denen man lernen kann, recht frühzeitig zu machen. (Winston Churchill, Premierminister)
  • Es kommt, wie’s kommen muss, ist die Ausrede aller Faulpelze (Wilhelm Raabe, Erzähler)
  • Es sind nicht immer die Lauten stark, nur weil sie so lautstark sind. Es gibt so viele, denen das Leben ganz leise viel echter gelingt. (Konstantin Alexander Wecker 1947)
  • Fall sieben mal hin, steh acht mal wieder auf. (Japanisches Sprichwort)
  • Freiheit bedeutet Verantwortlichkeit. Das ist der Grund, warum die meisten Menschen sich vor ihr fürchten. (George Bernard Shaw, Literaturnobelpreisträger)
  • Früher oder später sind diejenigen die Gewinner, die glaubten sie könnten gewinnen. (Richard Bach, Schriftsteller)
  • Gott hilft denen, die sich selbst zu helfen wissen.
  • Gutes Werkzeug, halbe Arbeit (Ungarisches Sprichwort)
  • Ich möchte mich lernend verändern. Ich möchte gerne etwas weniger blöd sterben, wie ich geboren bin. (Andrè Heller, Unterhaltungskünstler)
  • In der Macht, sich selbst zu ändern, liegt die Macht die Welt zu ändern. (Anwar al Sadat)
  • In Zeiten des universellen Betruges ist es ein revolutionärer Akt, die Wahrheit zu sagen. (George Orwell)
  • Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen. (Arthur Schopenhauer 1788-1860)
  • Jeder Mensch verfolgt einen Traum in seinem Leben. Entweder den eines anderen, oder seinen eigenen. Gib acht, dass du deinen eigenen Traum verfolgst. (Christopher LaBrec, Unternehmer)
  • Jene, die nicht bereit sind, ihr Denken zu ändern, vermögen überhaupt nie etwas zu ändern. (George Bernard Shaw, Literaturnobelpreisträger)
  • Lebe heute, vergiss die Sorgen der Vergangenheit. (Epikur von Samos 341 v. Chr.-271 oder 270 v. Chr.)
  • Lebensklugheit bedeutet, alle Dinge möglichst wichtig, aber keines völlig ernst zu nehmen. (Arthur Schnitzler 1862-1931)
  • Niemand ist jemals bedeutend oder groß geworden, ohne bedeutende oder große Fehler gemacht zu haben. (William E. Gladstone, Premierminister)
  • Nur ein Idiot glaubt aus den eigenen Erfahrungen zu lernen. Ich ziehe es vor, aus den Erfahrungen anderer zu lernen, um von vornherein eigene Fehler zu vermeiden. (Otto Graf von Bismarck, Kanzler)
  • Ob Du nun glaubst, dass Du etwas tun kannst, oder ob Du glaubst, dass Du es nicht tun kannst, Du wirst immer recht behalten. (Henry Ford, Gründer der Ford Motor Company)
  • Rechtes Handeln folgt dem rechten Denken. (Sokrates, Philosoph)
  • Sei vorsichtig mit der Wahl deines Umfeldes, weil es dich formen wird. Sei vorsichtig mit der Wahl deiner Freunde, weil du so werden wirst wie sie. (W. Clement Stone, Autor)
  • Seine Arbeit sichert ihm seine Existenz. Ihm und vielleicht auch seiner Familie. Das Universum ist Veränderung, unser Leben ist, was wir daraus machen. (Marc Aurel 121-180)
  • Selbstmitleid ist mit Abstand das schädlichste nicht pharmazeutische Betäubungsmittel, es macht süchtig, beschert kurzzeitig eine Art Wohlgefühl und isoliert sein Opfer von der Wirklichkeit. (John W. Gardner, Pädagoge)
  • Sich zu ärgern gleicht dem Trinken von Gift und dann zu hoffen, es würde deine Feinde töten. (Nelson Mandela, Friedensnobelpreisträger)
  • Und plötzlich weißt du: Es ist Zeit etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen. (Meister Eckart, Dominikanermönch)
  • Unser Leben ist das, wozu unsere Gedanken es machen. (Marc Aurel, Kaiser)
  • Verändere die Betrachtungsweise von Dingen, und die Dinge werden sich ändern. (Dr. Wayne Dyer, Autor)
  • Verbringe nicht die Zeit mit einem Hindernis. Vielleicht ist keines da. (Franz Kafka, Dichter)
  • Wenn du auf dem richtigen Weg bist, dort aber nur rumsitzt, wirst du überrannt werden. (Will Rogers, Komiker)
  • Wenn du das Leben verstehen willst, hör auf zu glauben, was die Leute sagen und schreiben. Beobachte lieber dich selbst und mach dir deine eigenen Gedanken. (Anton Pawlowitsch Tschechow 1860-1904)
  • Wenn du eine Garantie haben willst, kauf dir einen Toaster. (Clint Eastwood, Schauspieler)
  • Wenn du es träumen kannst, kannst du es auch tun. (Walt Disney, Vater der Maus)
  • Wenn du glaubst du kannst, dann kannst du auch. (Maxwell Maltz, Arzt)
  • Wenn du wirklich etwas willst, findest du auch einen Weg. Willst du etwas nicht wirklich, findest du Ausreden. (Arabisches Sprichwort)
  • Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe. (Götz Werner)
  • Wer habgierig ist, dessen Wunsch nach mehr Geld und Besitz wird nicht dadurch gestillt, dass er in Erfüllung geht, der Wunsch.
  • Nicht der Besitz, nein, der Erwerb stillt die Gier. (Georg Schramm 1949)
  • Wer immer nur das tut, was er immer getan hat, wird auch immer nur das bekommen, was er schon immer bekommen hat. (Sprichwort)
  • Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
  • When you never, never go, you never, never know. (Australisches Sprichwort)
  • Wie willst du Erkenntnis gewinnen, wenn du dich deinen Ängsten nicht stellst? Letztlich liegt die große Herausforderung des Lebens darin, die Grenzen in dir selbst zu überwinden und so weit zu gehen, wie du dir niemals hättest träumen lassen. (Sergio Bambaren Roggero 1960)
  • Wir sind das, was wir wiederholt tun. (Aristoteles, Universalgenie)
  • Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken formen wir die Welt. (Budda)
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s