Der ganz normale Wahnsinn

Die EU-Fernsehrichtlinie sagt, dass Ereignisse von erheblicher gesellschaftlicher Bedeutung für alle frei im TV zu sehen sein müssen. Deshalb dürfen FIFA und UEFA die Senderechte für Fußballereignisse nicht exklusiv an Bezahlfernsehsender vergeben. Gott sei Dank, dann können wir endlich bald alle Spiele frei gucken, vorausgesetzt wir haben unsere Demokratiesteuer-Servicepauschale entrichtet. Das ist ja toll. Warum werden dann die Bilderberg-Konferenzen nicht für alle frei empfangbar übertragen? Da gibt es wohl kein öffentliches Interesse, denn die gibt es ja gar nicht.

Wir sollen uns bitte alle gegen Masern impfen lassen. Wenn nicht, werden wir alle sterben, oder sind zumindest verantwortlich für Infektionen anderer, da wir dann ja auch übertragen. Eine Impfung ist auch nicht ausreichend, zweimal muss schon. Die Impfquote liegt übrigens bei 62 Prozent. So sehr lieben die Deutschs das Quecksilber.

Die Jobcenter drängen ihre Zwangskunden dazu, Geld schwarz zu verdienen, oder sich alternativ zu verschulden. Grund: Sie erkennen Ausgaben von Aufstockern nicht an. Damit müssen Tausende Beträge zurückgezahlt werden, die nie real als Gewinn vorhanden waren. Argumentiert wird da gerne mal mit dem Steuerzahler, den die Mitarbeiter meinen vertreten zu können. Der Steuerzahler legt aber keinen Wert auf zweifelhafte Rückforderungen, sondern darauf, dass ALG-Bezieher unabhängig werden, und genau dies verhindern die Jobcenter so. Anstatt die illegalen Praktiken zu unterlassen, regen Jobcenter dazu an, dass ALG2’ler doch ihre Möbel verkaufen und in kleinere Wohnungen ziehen sollen.

Die NATO steckt im PRISM, äh, das PRISM steckt in der Bundeswehr, ähm, niemand weiß etwas von der Bundeswehr, oder, die Bundesregierung weiß nichts davon dass es die NSA gibt, das ist ja immer noch die No Such Agency. Dies bestätigte heute die Bundesmerkel mit Nachdruck. Sie habe nie einen Beweis gesehen, dass es die NSA überhaupt gebe! Aber Frankfurt gebe es. Die Reporter vergaßen zu fragen, ob es denn auch Bielefeld gebe, und wenn ja, ob sich dort John F. Kennedy unterirdisch aufhält. Vielleicht weiß das die NSA?

Putin mag Snowden, oder doch nicht? Er meinte jedenfalls, Snowden könne seinentwegen Asyl bekommen, wenn er den USA nicht mehr schade. Hat er denn den USA jemals geschadet? Wem, den USA, oder den Menschen die dort leben? Den Menschen wohl kaum, im Gegenteil, er hat für Enthüllung gesort, jeder sollte wissen dürfen, wo die Steuergelder so landen. Geschadet hat sich die US-Regierung nur selbst, indem sie Geheimdienste und solche Spitzel-Programme erfunden hat.

Finanzminister Schäuble hat nach Athen einen Koffer voller Geld gebracht, hieß es in den Medien. In Bar? Wollte er Bargeld nicht abschaffen? Und nur EIN Koffer? Das geht aber bald nicht mehr, wenn 500 EUR Scheine verboten sind.

Kreml-Kritiker Nawalni wurde verurteilt und abgeführt, obwohl das Urteil noch nicht rechtskräftig war. Deutsche Medien lassen sich zu gerne ausführlich darüber aus. Doch was ist mit Deutschen, die Geheimnisse über Bankgeschäfte enthüllen? Die sitzen schonmal sieben Jahre in der geschlossenen Anstalt. Oder was ist mit Menschen, die Polizeigewalt verfolgen? Die werden schonmal ausgeraubt und angeklagt. Zum BRD-Regime sagen die Medien gar nichts. Aber Russia Today dafür schon. Ausgerechnet Catherine Ashton zweifelt die Rechtsstaatlichkeit Russlands an.

Es werde Wahlkampf, und laut Meinungstrend wählen die Deutschs wieder den gleichen Schrott wie schon seit Jahrzehnten: Rot und Schwarz. Mein Gott ihr Vollpfosten! Alles ist besser als das! Manche Menschen haben eben kein Recht auf Besserung, wenn sie ständig jammern aber nie anders wählen. Ich allerdings schon, nur wie werde ich jetzt die Millionen Zombies los, die mich umgeben? Irgendwie hat die NWO doch ihre Berechtigung, nur trifft sie eben auch die Falschen und geht die falschen Wege.

Mehr in der nächsten Woche…

Ein Gedanke zu “Der ganz normale Wahnsinn

  1. Zu Abs. 1 meinst Du den RL- Teil?

    __________________________________________________________

    RICHTLINIE 2007/65/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES
    vom 11. Dezember 2007
    zur Änderung der Richtlinie 89/552/EWG des Rates zur Koordinierung bestimmter Rechts- und
    Verwaltungsvorschriften der Mitgliedstaaten über die Ausübung der Fernsehtätigkeit

    38)
    Fernsehveranstalter können ausschließliche Fernsehübert-
    ragungsrechte für Ereignisse, die von großem Interesse
    für die Öffentlichkeit sind, erwerben. Gleichzeitig muss
    jedoch unbedingt der Pluralismus durch die Vielfalt der
    Nachrichten und Programme in der Europäischen Union
    gefördert und den in der Charta der Grundrechte der
    Europäischen Union, insbesondere in Artikel 11, aner-
    kannten Grundrechten und Grundsätzen Rechnung getra-
    gen werden.

    __________________________________________________________________

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s