Steuerexperte: Die Straftäter sitzen im Finanzamt (Exklusiv-Interview)

Steuerexperte: Die wahren Täter sitzen im Finanzamt

Düsseldorf (Finanzfernsehen) – „Uli hat Fehler gemacht, er ist aber ein wertvoller Mensch.“ Das sagte Jupp Heynckes Ende April in die Kameras des Fernsehsenders Sky. Mit seiner Freundschaftsbekundung gegenüber dem Präsidenten des FC Bayern München sprach der diesjährige Meister-Trainer einem großen Teil des zuschauenden Millionenpublikums aus dem Herzen. In den Medien ist Hoeneß ist seit dem Bekanntwerden seiner Selbstanzeige wegen Steuerhinterziehung aber einer massiven Kampagne ausgesetzt. „Was auf ihn niederprasselt ist aus meiner Sicht zu exzessiv“, kommentiert Heynckes. Dieser Meinung ist auch Prof. Dr. Thomas Koblenzer, Fachanwalt für Steuerrecht. Der 45-Jährige betreut in Düsseldorf und Zürich vermögende Privatleute. Über die Probleme seiner Klienten mit dem deutschen Fiskus gab er Finanzfernsehen ein exklusives Interview.

Finanzfernsehen: Wie nehmen Sie den aktuellen Medienrummel um die so genannte „Affäre Hoeneß“ wahr?

Koblenzer: Der eigentliche Skandal ist, dass die Selbstanzeige des Betroffenen bekannt geworden ist. Leider passierte das nicht zum ersten Mal. Es ist in der Finanzverwaltung zu so einer Art Sport geworden, Steuergeheimnisse von Prominenten an die Medien weiterzugeben.

Finanzfernsehen: Was ist die Motivation dieser Beamten?

Koblenzer: Im Fall Hoeneß handelt es sich vielleicht um einen Dortmund-Fan… Nein, im Ernst. Es geht wahrscheinlich eher um Geld, das die Beamten mit dem Geheimnisverrat gegenüber Journalisten verdienen können. Aber das Ganze ist kein Spaß, sondern eine Straftat.

Finanzfernsehen: Was genau lassen sich die Finanzbeamten zu Schulden kommen, die beispielsweise Daten-CDs aus der Schweizer ankaufen?

Weiterlesen bei Finanzfernsehen.

Danke an Prof. Dr. jur. Thomas Koblenzer. Leider können Straftaten aus den Reihen der „Behörden“ wohl zurzeit nicht belangt werden, da sich nachgewiesenermaßen Kriminelle immer gegenseitig Deckung geben.

3 Gedanken zu “Steuerexperte: Die Straftäter sitzen im Finanzamt (Exklusiv-Interview)

  1. Pingback: Foschepoth: Überwachungsstaat Deutschland beim Whistleblower Award an Edward Snowden | Klardenker Esslingen a. N.

  2. Pingback: Foschepoth: Überwachungsstaat Deutschland beim Whistleblower Award an Edward Snowden | volksbetrug.net

  3. Pingback: Einkommensteuer in den USA ist illegal | Klardenker Esslingen a. N.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s