Lizenz zum Töten – Wie Israel seine Feinde liquidiert | Die Story im Ersten

Sauber versteckt im Abendprogramm. Man könnte fast meinen, bei der ARD hat jemand Wahrheitspillen geschluckt und seinen Job riskiert.

In der Nacht des 7. Januar 2011 stürmt ein Spezialkommando des israelischen Militärs ein Haus in Hebron und erschießt dessen Besitzer im Schlaf. Eine Exekution. Der 66jährige Omar Qawasmeh hat keine Chance. Schon Minuten später stellen die Soldaten fest, dass sie sich in der Haustür geirrt haben. Ihre Zielperson, ein vermeintlicher Terrorist, wohnt im Untergeschoss.

‚Story‘-Autor Egmont R. Koch geht dem Fall nach, stößt auf eine geheime Politik gezielter Tötungen, über die auch in Israel nicht gerne gesprochen wird. ‚Israel hat den Ruf eines Staates, der seine Widersacher hinrichtet‘, sagt der frühere Mossad-Agent Gad Shimron.

Ex-Mossad-Agent Gad Shimron (links), hier mit Autor Egmont R. Koch, spricht sich gegen die israelische Politik der gezielten Exekutionen aus.
Mai 2007: Am helllichten Tage wird ein junger Mann von einer Sondereinheit der israelischen Grenzpolizei ermordet. Die Israelis halten ihn für einen Terroristen. Obwohl er schon wehrlos am Boden liegt, tritt einer der Israelis an ihn heran und liquidiert ihn mit einem Kopfschuss.

Stück für Stück deckt ‚Die Story im Ersten‘ ein bislang streng geheimes und düsteres Kapitel der israelischen Politik auf. Und der Film zeigt erstmals Aufnahmen der Mossad-Zentrale im Norden von Tel Aviv.

Redaktion: Jo Angerer
ARD, 03.04.2013

2 Gedanken zu “Lizenz zum Töten – Wie Israel seine Feinde liquidiert | Die Story im Ersten

  1. Und das von einem Staat, deren Top-Politker ständig auf dem Thema Holocaust rumreiten, wo es kaum noch Täter aus dieser Zeit gibt.
    Aber das Thema der Nutzung von Drohnen ist ja auch nicht viel anders …

  2. Pingback: Vorläufiger Abschluss «Paradigmen-Wechsel im Alltag» | Aus der neuen Welt

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s