Enteignungen in Deutschland – SHAEF Gesetz Nr. 52

Laut den Behörden ist das Landbeschaffungsgesetz von 1957 Grundlage der Enteignungen. Dieses sieht vor, dass Deutschland den NATO-Partnern Land zur Verfügung stellen muss, wenn der Verteidigungsfall eintritt. Dies sei am 11. September 2001 geschehen, so zumindest die Verschwörungstheorie der US-Regierung. Zusätzlich wird Artikel 13 (7) Grundgesetz herangezogen.

De facto wollen die BRD-Mafia, z. B. das Bundesvermögensamt Trier als Teil dessen, nur Geschäft machen, indem Sie moderne, stille Enteignung betreiben. Der Vorgang ist einfach: Eine Re-Gier-ung spinnt eine Verschwörungstheorie zusammen, nach der wir alle angegriffen werden, und nimmt diese Theorie als Rechtfertigung für Enteignunden, mehr Lobbyismus (Videoüberwachung, Internetzensur, etc.) und weitere Tyranneien (also alles woraus man Geschäft machen kann). Das alles zahlt natürlich… Sie! Der Steuerzahler.

10 Gedanken zu “Enteignungen in Deutschland – SHAEF Gesetz Nr. 52

  1. Das hat nichts mit dem gemeinten „Allgemeinwohl“ zu tun, auch befinden sich die vermeintlichen „Eigentümer“ im Irrtum, „Eigentümer“ zu sein. Allenfalls Besitzer sind das. Da aber die Bewohner/ Einwohner von Deutschland keinen Besitz, geschweige denn Eigentum besitzen dürfen, ist alles in bester Ordnung.

    Verwerflich ist nur, daß den Bewohnern/ Einwohnern von Deutschland nicht die Wahrheit über ihre rechtliche Situation als Sklaven ohne wirkliche Rechte und Eigentum/Besitz unterbreitet wird.

    Alle haben immer fleißig in dem Walt Disney Film “ Die BRD Staatsillusion mit freien Menschen“, ohne zu hinterfragen mitgespielt und mitgewirkt,. wenn der Teufel aber kommt und will seine Kontrakte einfordern, jammern und heulen alle rum und wollen nicht in die Hölle, für die sie sich freiwillig entschieden haben…

      • Den kenne ich nicht. Mein Kommentar spiegelt nur meine eigene Auffassung dar, die sich mein ganzes Leben über gebildet hat. Ich bin nämlich nicht mit dem Fehler des bloßen Informationssammelns aus 1000 Quellen behaftet. Erst mit den einfachsten Mitteln machen und dann vergleichen, oder anders: Erkennen, Begreifen und dann verstehen, nicht wie allgemein üblich mit Dummheit und Einfalt versuchen etwas zu verstehen . Erkennen und Begreifen wurde mit dem Schul- Bildungssystem fein säuberlich durch Dummheit und Einfalt ersetzt, oder herrschte die Dummheit und Einfalt schon immer unter der Masse der Menschen?

        Dieser schlechte Film erinnert mich immer an einen Film von, ich weiß nicht mehr, in dem Dokuspielfilm ging es darum, daß Neandertaler, noch irgendwelche Steinzeitmenschen und Neuzeitmenschen nebeneinander existierten…

        P.S.

        In der Hölle gibt es keinen Dreck, nur Individuen die genau da richtig sind, wo sie sind…
        Nicht immer so eindimensional platt wie Buchstaben auf Papier denken…

        • Und Du versuchst mit Himmel-Hölle-Denke zu spalten. Überleg Dir doch mal wo wir hier sind: Paradies auf Erden, aber durch eigene, innere und äußere Barrieren werden und lassen wir uns davon ablenken.

          • Ich versuche gar nichts, ich komme von den Toten, zudem bin ich in der glücklichen Lage mir nix einreden, oder etwas verdrängen zu müssen…

            Wir halten uns an die 10 Gebote der Essener, lieben und ehren Mutter Erde und Ihre Geschöpfe und warten auf den Tag der Resonanz, Dieser und der Totenwelt, der Tag an dem alles wieder eins wird…

            http://www.felixed.de/weltformel/texte/ZG.HTML

  2. Wie was SHAEF? Was ein Blödsinn ^^

    GG, Artikel 14:
    (1) [1] Das Eigentum und das Erbrecht werden gewährleistet. [2] Inhalt und Schranken werden durch die Gesetze bestimmt.
    (2) [1] Eigentum verpflichtet. [2] Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.
    (3) [1] Eine Enteignung ist nur zum Wohle der Allgemeinheit zulässig. [2] Sie darf nur durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes erfolgen, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt. [3] Die Entschädigung ist unter gerechter Abwägung der Interessen der Allgemeinheit und der Beteiligten zu bestimmen. [4] Wegen der Höhe der Entschädigung steht im Streitfalle der Rechtsweg vor den ordentlichen Gerichten offen.

    GG, Artikel 74:
    14. das Recht der Enteignung, soweit sie auf den Sachgebieten der Artikel 73 und 74 in Betracht kommt;

    GG, Artikel 74:
    2. die Staatsangehörigkeit im Bunde; (Deswegen u.a. auch „deutsch“!)

    Dann schaut Mann/Frau noch ins BauGB, BNatSchG, TKG..

    TKG, Artikel 77a:
    2. Telekommunikationsnetzbetreibern, die ein Verfahren zur Enteignung oder Nutzung von Grundstücken in Anspruch nehmen können

    All das hat so viel mit dem SHAEF zu tun, wie die Dummheit und Verblendung der göttlichen Menschen mit einer Plastiktüte.

    • Na, über Deine Verblendung wollen wir dann hier besser mal nichts sagen. Richtig, „eine Enteignung ist nur zum Wohle der Allgemeinheit zulässig.“ – Warum geschehen sie dennoch? Es kommen halt immer ein paar Gutdenkmenschen um die Ecke die meinen Fakten widerlegen zu können. Das können sie nur tun, indem sie ihr Gutdenkertum agressiv durchzusetzen versuchen.

      • Was fragst du mich bitte diesen gequirlten Unsinn? Frag den Bund und nicht mich!

        Rate mal warum es im eigentlichen Sinne fast nie einen Friedensvertrag gibt/gab bzw. zustande kommt und nur immer diktierte Verträge.. Ich zitiere und interpretiere die Gesetze richtig und du eben nicht. Das heißt aber noch lange nicht, das es hier in/auf der Welt irgendetwas richtig läuft und nach Paradies aussieht! Also erspar dir bitte diesen Blödsinn.

        Anmerkung: Lobby xyz (Hunnen) sagen dem Bund wie es laufen soll und es wird dann auch so laufen. Arschkarte hat dann evtl. der Bund, aber es interessiert ihn nicht. Willkommen in der „Hunnen/Freimaurer“ Republik..

    • Genau, deutsch von Anton Hinkels STAG ohne R von 1934, alle deutsch sind somit immer noch „Nazis“, wenn man das Wort „Nazi“ mal nimmt, richtiger wäre aber NaSo, denn niemand außer den Alliierten darf entnazifizieren. Deutsche sind immer noch Kriegsgefangene und Sklaven, womit diese gar kein Eigentum besitzen dürfen. Besitzer ja, Eigentümer nein.
      Außerdem hält die BRdeutsch Geschäftsleitung sich so schon kaum bis gar nicht an das von den Besatzern auferlegte Grundgesetz, hat es schon über 180 mal eigenmächtig zum Nachteil der BÜRGEr geändert, warum sollte die Besatzungsverwaltung dann ausgerechnet da wo Werte im Spiel sind sich an irgendetwas halten?
      Warum wohl wurde die letzte Erhebung nur bei „besitzern“ von Wohnbesitz gemacht?

      Zudem geht Enteignung von „Besitz“ ganz leicht. Mit Zwangshypothek. Du mußt dir bei mir das Geld leihen, soviel daß du es nicht sofort zurückgeben kannst. Ich verkaufe die Hypothek an meinen Kumpel, der mit nix was zu tun hat. Der läuft dann bei dir ein und sagt: Gib mal das geliehene Geld zurück, alles auf einmal, bis nächste Woche…

  3. Pingback: Grundgesetz-Nachhilfe für alle #VT-T « Klardenker Esslingen a. N.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s