Re: Wer sind die sogenannten “Reichsdeutschen”? – Eine kritische Betrachtung

Kommentare, die der Betreiber von The Real Stories zu seinem leider mit Halbwahrheiten geschmückten und relativ unkritischem Artikel Wer sind die sogenannten “Reichsdeutschen”? – Eine kritische Betrachtung (Link) nicht freigeben will:

Klardenker Esslingen a. N. schreibt am 1. August 2012 um 22:11

Naja, dieser Blog blendet ja auch immer wieder aufs Neue Fakten (gezielt?) aus. Der Blogbetreiber ist also nicht besser als diejenigen die er kritisiert. So erklärt er zwar die angebliche Wortherkunft für Personal, begründet jedoch nicht, weshalb im Personalausweis bei der Staatsangehörigkeit ein Attribut und kein Name eines Staates steht. Er geht ebenso wenig auf Art. 146 GG ein oder darauf, dass das Grundgesetz nur als Provisorium gedacht war (Beweis: Carlo Schmid). Auch auf die Aussagen von Wolfgang Schäuble beim EBC 2011 wird nicht eingegangen. Erst recht geht er mit keinem Wort auf die täglichen Verbrechen der Bundesrepublik Deutschland ein, die man z. B. in dem Text “Ist die Bundesrepublik Deutschland eine kriminelle Organisation (4. Update)” nachlesen kann. Ob sich Deutschland nun rechtlich noch im Krieg befindet, ob es souverän ist oder nicht, ob es eine Verfassung hat, spielt letztlich auch keine Rolle mehr.
Wer nicht die Ist-Situation betrachten kann, und dadurch zu dem Schluss kommt, dass es so keine Zukunft für unsere Kinder mehr gibt, braucht sich auch nicht als Truuuuuuuther-Aufklärer zu betrachten. Es ist doch vollkommen unsinnig, die Hände vor die Augen zu halten und damit die Details und das Für und Wider erklären zu wollen.
Es wackelt wie eine Ente, es macht Geräusche wie eine Ente….. könnte es eine Ente sein?!

P.S.: Bin ja mal gespannt ob dieser Blog über das zu 100 Prozent ungültige Wahlrecht berichtet.^^ Besser nicht.

TheRealStories schreibt am 2. August 2012 um 02:44

Dass es kein Alleinstellungsmerkmal der deutschen Ausweise ist, dass zur Beschreibung der Staatsangehörigkeit ein Adjektiv verwendet wird, sollte eigentlich schon nach einer kurzen Recherche bemerkt werden. Denn wirft man einen Blick auf die Ausweise von Frankreich, Spanien oder Moldawien, so stellt man fest, dass die Beschreibung dort ebenfalls mit einem Adjektiv erfolgt. Dass diese Staaten ebenfalls eine gestörte Rechtslage (wie angeblich Deutschland) besitzen, ist wohl kaum ernsthaft zu vertreten.

Zum Grundgesetz, seiner ursprünglichen Konzeption als Provisorium und seinem heutigen Stand als Verfassung, siehe oben sowie den Artikel “Warum Deutschlands Verfassung Grundgesetz heißt“.

Zur Aussage von Wolfgang Schäuble: Könnte es nicht sein, dass seine Aussage in Bezug auf die Abgabe der Souveränität an das supranationale Konstrukt der Europäischen Union gemeint war? So gesehen muss ich ihm nämlich durchaus zustimmen, ihn allerdings umso schärfer kritisieren, dass er daran maßgeblich beteiligt war.

Wo ich mit dir übereinstimme, ist die Analyse der derzeitigen Allgemeinsituation (ESM, die immer noch andauernden Kriege, die zunehmende Armut, etc.). Daran lässt sich allerdings leider nichts dadurch ändern, dass “Reichsdeutsche” und Konsorten eine Phantomdebatte über den Rechtsstatut der BRD führen.

PS: Darüber, dass das BVerfG das letzte Wahlgesetz für verfassungswidrig erklärt hat, brauche ich aus meiner Sicht nicht zu berichten. Dies sollte allgemein bekannt sein. Zu den Auswirkungen des Urteils siehe bitte meinen Kommentar oben.

Klardenker Esslingen a. N. schreibt am 5. August 2012 um 16:28

Dein Kommentar muss noch moderiert werden.

“Dass es kein Alleinstellungsmerkmal der deutschen Ausweise ist, dass zur Beschreibung der Staatsangehörigkeit ein Adjektiv verwendet wird, sollte eigentlich schon nach einer kurzen Recherche bemerkt werden. ”
Ja, andere Länder haben halt ähnliche Probleme wie wir. Und jetzt?!

“Daran lässt sich allerdings leider nichts dadurch ändern, dass “Reichsdeutsche” und Konsorten eine Phantomdebatte über den Rechtsstatut der BRD führen.”
Du bist stark beteiligt an Phantom-Debatten. Vor allem versuchst Du händeringend und verzweifelt, an der Demokratie-Illusion festzuhalten, wie man ja an Deiner obigen Antwort wieder sehen kann. Macht aber nichts, 99 Prozent der Menschen die ich kenne, tun das (immer noch).

Hier noch was furchtbares für diesen Blog: Hans-Joachim Zimmer erklärt die Nicht-Funktionsweise des Bundesverfassungsgerichts (Link)

Was sagst Du eigentlich dazu, dass wir ein de-facto Wahlrecht haben, das “verfassungs”widrig ist? Oder dass der Bundessicherheitsrat den Export von 270-800 Panzern an die Saudische Regierung freigegeben hat. Oder dass nun auch Syrien Leopard-Panzer haben will? Was sagst Du dazu, dass Richter sich in “Deutsch” nicht ausweisen, oder was ist Deine Ansicht dazu, dass jede Polizei ohne richterlich unterschriebenem Durchsuchungsbeschluss in Deine Wohnung einbrechen kann, sogar ohne dass Gefahr im Verzug ist? Wie siehst Du das Parteiensystem und dass parteilose so gut wie keine Chance haben? Und was ist mit der staatlichen Insolvenzerschleppung auf unsere und auf die Kosten unserer Kinder?

Mir geht es nicht darum Dir die Welt zu erklären (kann ich eh nicht), mir geht es darum zu sagen: Werde mal _konsequent_.

Viele Grüße

Klardenker Esslingen a. N. schreibt am 5. August 2012 um 17:56

Dein Kommentar muss noch moderiert werden.

P.S.: Warum das Grundgesetz der BRD keine Verfassung ist (Quelle)

1. Definition Grundgesetz: Ein Grundgesetz ist ein besatzungsrechtliches Mittel zur Schaffung von Ruhe und Ordnung in einem durch Kriegshandlung besetzten Gebiet. Gegeben von der Siegermacht(oder den Siegermächten), für das auf Zeit eingesetzte Verwaltungsorgan (BRD). (Creifeld´s Rechtswörterbuch 17. Auflage Verlag C.H.Beck München 2002)
2. Es heißt Grundgesetz, nicht Verfassung.
3. Es heißt Grundgesetz __für__, nicht Grundgesetz _der_.
4. Siehe Carlo Schmid!
5. Siehe GG Artikel 120/125/133/146.
6. Siehe das Wort _Personal_ausweis. Warum heißt es nicht Personenausweis oder Staatsangehörigkeitsausweis?
7. Siehe Staatsangehörigkeit “Deutsch” (Attribut) im Personalausweis. Dass es in anderen Ländern genauso oder ähnlich ist, entkräftet ja das Argument nicht, sondern zeigt nur, dass andere Länder das gleiche Problem haben könnten.

Und jetzt schick mir nochmal einen Link zur bpb… LOL

utokoloshi schreibt am 2. August 2012 um 01:35

Fakt ist, das das Verfassungsgericht das Wahlgesetz für Nichtig erklärt hat.Das bedeutet wiederum das die Regierung demnach ebenso keine Legitimität haben kann.Weiterführend sind die Beschlossenen Gesetze von einer nicht Legitimen Regierung demnach Nichtig.
Die Verfassung ist Klar im § 146 des GG Geregelt und wurde nicht Umgesetzt.

Im jetzigen zustand der BRD und was Merkel/Schäuble Schaden am Deutschen Volk anrichtet tritt § 20 GG in Kraft ( auch Bewaffnet)

Nach dem Wahl-urteil des Verfassungsgericht bleibt diesem nichts anderes übrig als gegen den ESM zu Entscheiden und zwar im Namen des Deutschen Volkes.

Mit Patriotischen Grüßen

TheRealStories schreibt am 2. August 2012 um 02:10

Dieser Kommentar ist an fachlicher Inkompetenz nicht mehr zu überbieten, weshalb ich mir ernsthaft überlegt habe, ob ich ihn überhaupt freischalten soll. Aber anscheinend erliegen mehrere diesem lächerlichen Irrglauben und deshalb will ich das hier kurz richtigstellen:

Das BVerfG hat in seiner Entscheidung vom 25. Juli 2012 festgestellt, dass das aktuelle Wahlgesetz verfassungswidrig ist und damit aufgehoben wird.

Da unter dem neuen Wahlgesetz allerdings gar keine Bundestagswahlen stattgefunden haben, erübrigt sich jegliche Diskussion darüber, ob unsere jetzige Regierung trotzdem noch legitimiert ist. Deshalb haben selbstverständlich auch alle Gesetze weiterhin bestand.

Wie kommt man zu der Annahme, dass “im jetzigen Zustand” Art. 20 IV GG greifen würde? Erstens ist der Art. (nicht §) 20 IV kein Artikel, der erst an einem bestimmten Zeitpunkt “in Kraft tritt” und zweitens entscheidet darüber, ob sich jemand wirksam auf ihn berufen kann, einzig und alleine das Gericht.

Auch regelt Art. 146 das Zustandekommen einer neuen (!) Verfassung, die das Grundgesetz ablösen könnte. Zwar war das GG ursprünglich tatsächlich nur als Provisorium gedacht, doch hat es spätestens mit der Wiedervereinigung den Rang einer vollwertigen Verfassung erlangt.

Jedoch zeigt auch dieser Kommentar wieder, welche abstruse Rechtsauffassung die Anhänger der “reichsdeutschen” Ideologie vertreten. Juristische Laien sollten sich im eigenen Interesse bei Rechtsfragen doch lieber zurückhalten, anstatt ihre eigenen Interpretationen für geltendes Recht zu proklamieren.

utokoloshi schreibt am 2. August 2012 um 02:25

Mag sein,ist deine Meinung! Warten wir ab.Irgend wann wacht auch der Michel auf. Nach dem GO sehen wir was von BRD-Gesetzen noch übrig bleibt .

TheRealStories schreibt am 2. August 2012 um 02:48

Es ist schon bezeichnend, dass du offensichtlich nicht dazu in der Lage bist, auf meine Argumentation einzugehen – geschweige denn, diese zu widerlegen.

Klardenker Esslingen a. N. schreibt am 5. August 2012 um 18:09

Dein Kommentar muss noch moderiert werden.

Er muss sie nicht widerlegen. Wer behauptet muss belegen.

Klardenker Esslingen a. N. schreibt am 5. August 2012 um 18:09

Dein Kommentar muss noch moderiert werden.

TRS hier erlaube mir zwei Einwände:

“Erstens ist der Art. (nicht §) 20 IV kein Artikel, der erst an einem bestimmten Zeitpunkt “in Kraft tritt” und zweitens entscheidet darüber, ob sich jemand wirksam auf ihn berufen kann, einzig und alleine das Gericht.”
Nein, die Menschen entscheiden darüber, ob und wann sie diesen Artikel in Anspruch nehmen. Das wäre ja noch schöner, dass ein Gericht erst die Inanspruchnahme dieses Artikels erlauben müsste.

“… regelt Art. 146 das Zustandekommen einer neuen (!) Verfassung, die das Grundgesetz ablösen könnte.”
Leider zitierst Du den Artikel falsch. Dort steht nichts von NEUER Verfassung, sondern der Artikel lautet: “Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.” (Quelle)
Insofern ist Deine Theorie, das GG sei bereits eine Verfassung und dieser Artikel meine eine NEUE Verfassung, vollkommen daneben.

“Zwar war das GG ursprünglich tatsächlich nur als Provisorium gedacht, doch hat es spätestens mit der Wiedervereinigung den Rang einer vollwertigen Verfassung erlangt.”
Du weißt schon dass man auf so einem Glatteis schnell mal ausrutschen kann? Belege mal diese echt abgefahrene Theorie anhand des Grundgesetzes. Der Titel hat sich nicht geändert, es heißt immer noch Grundgesetz und nicht Verfassung, es heißt immer noch Grundgesetz FÜR und nicht DER. Aber ich könnte irren und warte daher gespannt auf Deinen Nachweis.

“Jedoch zeigt auch dieser Kommentar wieder, welche abstruse Rechtsauffassung die Anhänger der “reichsdeutschen” Ideologie vertreten…”
Da bin ich ja froh kein Rechsdeutscher zu sein. Kann es eigentlich sein, dass Du mit solchen Herabwürdigungen nur Deine Nächsten diffamieren willst, um Dich nicht mit den Fakten auseinandersetzen zu müssen?! – Ich bin ich. Da kannst Du mir gerne noch so viele Bezeichnungen geben. Folge dürfte aber sein, dass ich Dich nicht mehr ernst nehmen kann.

Desmond schreibt am 3. August 2012 um 00:33

An sich ist diese Ideologie ja nun schon ein alter Hut. Was mich allerdings in dem Beitrag von ZDFneo wirklich störte, oder besser, erschreckte, war der Kommentar von “(Ex)-Reichskanzler Schittke(!?)” zum Thema Chemtrails und Haarp. Wenn solche Leute von diesen Themen sprechen, wird doch eine ernsthafte öffentliche Diskussion von vornherein mit der Begründung im Keim erstickt, es handle sich dabei um rechtes Gedankengut. Und auch wenn dieser Kommentar evtl. nicht direkt mit diesem Beitrag/Thema zu tun hat, empfinde ich diese Entwicklung als sehr gefährlich.

Klardenker Esslingen a. N. schreibt am 8. August 2012 um 00:14

Dein Kommentar muss noch moderiert werden.

Also liebe Kinder: Was ein Auto tankt, das ist bekannt oder? Und die Bestandteie des Benzins oder Diesel-Kraftstoffs kann man überall nachlesen. – Was ein Flugzeug tankt, das kann man auch weitestgehend gut nachlesen, sogar beim Militär-Kraftstoff JP-8 ist es bekannt. – Dann frage ich euch: Was kommt dann wohl bei einem Flugzeug hinten raus? Nur Wasserdampf, oder noch was anderes? Genau, Chemie. Ziemlich viel und ziemlich giftig. LOOOOOOL und jetzt erzähle nochmal einer, es würde keine Chemtrails geben. Auf was für abgefahrene Ideen manche Leute kommen, ist mir SCHLEIERhaft.

5 Gedanken zu “Re: Wer sind die sogenannten “Reichsdeutschen”? – Eine kritische Betrachtung

  1. Was gehste auch auf so einen Energievampir ein, verschwendest Deine Zeit und versuchst dem was zu erklären? Erkennen und Begreifen wurde bei vielen nun mal durch Dummheit und Einfalt ersetzt, da kannste nicht helfen, oder was tun…

    • Danke für Deinen Hinweis. Ich schaffe es nicht, mich 24/7/365 nur mit sinnvollen Dingen zu beschäftigen, also muss ich ab und zu auch mal meine Zeit verschwenden.
      Das schärfste ist ja, dass er Grundgesetz Art. 146 falsch zitiert: „…verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine NEUE Verfassung in Kraft tritt…“ Von NEUE steht dort im Artikel aber nichts. Naja.

  2. „6. Siehe das Wort _Personal_ausweis. Warum heißt es nicht Personenausweis oder Staatsangehörigkeitsausweis?
    7. Siehe Staatsangehörigkeit “Deutsch” (Attribut) im Personalausweis. Dass es in anderen Ländern genauso oder ähnlich ist, entkräftet ja das Argument nicht, sondern zeigt nur, dass andere Länder das gleiche Problem haben könnten.“

    persönlich – personal (nhd. – neu englisch): Persönlicher Ausweis
    Warum regt sich jeder Lutscher darüber auf? Wenn du keinen willst, sag dass du u.a. davon befreit bist und gut!

    Die anderen Ausweise zeigen dort in keiner Weise irgendeine Staatsangehörigkeit aus, sondern nur die jeweilige Nationalität, hier ausgenommen; USA, Österreich und Deutschland. ( http://i.epvpimg.com/WHQvh.jpg )
    Österreich hat dort die direkte Staatsangehörigkeit. Die USA und Deutschland hatten schon vor dem fingierten zweiten Weltkrieg eine „Reichsangehörigkeit“. USA und deutsch!
    Da Deutschland heute aber keine einzel Staaten mehr besitzt, findet man auch keine des jeweiligen Landes, sonder nur eine und die ist „deutsch“.

    Infamie muss ich hier wohl auch nicht breit treten, oder? Das letzte in der Infamie, also Sklaven wird es im neuen Völkerbund mit der ILO Charta auch nicht geben. Hinzu könnte man sich noch jede aufgezwungene Verfassung – hier u.a. Irland ausgenommen – durchlesen.

    Grundgesetz (GG): Grundgesetze werden nach dem Sieg errichtet, damit nicht alles drunter und drüber läuft. Viele Länder haben bis heute noch die „Hunnen-Republik“ inne und dazu zählt auch das Grundgesetz. Man könnte sogar so weit gehen und sagen, dass ein GG nichts anderes ist, als eine aufgezwungene (oktroyierte) Verfassung.

    „Grundgesetz __für__, nicht Grundgesetz _der_.“
    Kokolores! Ansichtssache ob weibliche oder männliche Auslegung..

    • Willst Du mich einschläfern mit Deinem Geschwafel?
      I unter-stand you. = Ich verstehe Dich. / Ich ordne mich Dir unter. Insofern kann man alles auslegen wie man will. Nur Personal ist nunmal einer Firma zugehörig. Viel Spaß dabei dies zu leugnen.
      Bitte stelle mal Deinen Satz grammatikalisch neu auf: „Da Deutschland heute aber keine einzel Staaten mehr besitzt, findet man auch keine des jeweiligen Landes, sonder nur eine und die ist “deutsch”.“ – Die Deutschland ist „deutsch“, oder wie jetzt?
      Deine Ausführung über das Grundgesetz bestätigt ja meine Auffassung. Was ist dabei Ansichtssache? Ich habe den Titel des Gesetzes zitiert. Nochmal, es heißt „Grundgesetz für…“ und nicht „Grundgesetz der…“.

  3. In der Werbung für „Merida, Legende der Highlands“ gerade gesehen…
    Teilnahmebedingungen: Einwohner Deutschlands ab 18 Jahren, steht da…-

    Haha… Einwohner Deutschlands…
    Habe direkt ein Bildschirmfoto gemacht:)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s