Kurzbericht vom zweiten G.I.N. Gründungstreffen am 10. Mai

Am 10. Mai 2012 fand in der Filderhalle in Leinfelde-Echterdingen das zweite GIN-Gründungstreffen statt. Ich wurde zwar nicht direkte eingeladen, erfuhr als bestehendes Mitglied im G.I.N. allerdings natürlich dennoch davon und meldete mich an.

Der Leiter der G.I.N.-Gruppe Stuttgart versuchte einen Eindruck von den Vorteilen des Clubs zu geben und lies mehrere Bekannte und Freunde berichten. Dabei traten auch Hans Tolzin und Nicolas Hofer auf. Das einzig Erwähnenswerte waren wohl die Worte von Nicolas Hofer: Niemand benötigt einen Privatclub für irgendwas. Man benötigt nur sich selbst. Aber der Club kann einem dazu verhelfen, sich selbst zu finden. – Okay.

Wir wissen alle, dass Gedanken zu Worten werden, Worte zu Handlungen, Handlungen zu Gewohnheiten, Gewohnheiten zum Charakter, und der Charakter zu unserem Schicksal. Über Letzteres könnte man mit mir aber gerne streiten.

Ich stelle meinen Mitmenschen und mir deshalb die Fragen…

  • Was für Gedanken hast Du?
  • Welche Einstellung hast Du zu den Dingen?
  • Mit welchen Dingen umgibst Du Dich ständig?
  • Mit welchen Menschen bist Du zusammen?
  • Wer bist Du? Wer willst Du sein?
  • Was für Dinge tust Du?
  • Welche Worte sagst Du?
  • Welche Gewohnheiten hast Du?
  • Wie ist Dein Charakter?

Ja, es ist wahr! Ich habe das G.I.N. einige Monate getestet und bin immer noch gerne dabei. Es gibt eine Unmenge an Audios, Büchern, Hinweisen, internationale Veranstaltungen, die für jeden von unterschiedlichem Wert sein mögen, aber immer aufbauend und kraftschöpfend sind. Ich änderte die Musik die ich höre, änderte ein paar Dinge die ich tat, und bin noch dabei die Dinge zu ändern, die ich tue, und wie ich sie tue. Und die Macht der eigenen Entscheidung habe ich bisher unterschätzt.

Es ist viel Gutes dabei; und trotzdem ist es ein äußerst zweischneidiges Schwert. Warum?

  1. Weil die zweite Seite des G.I.N. ein Multi-Level-Marketing System ist. Was wäre der Club wohl, wenn der Faktor Geld nicht vorhanden wäre? (Oder macht dieser Faktor das Ganze erst zu dem was es ist? Ist das Network Marketing förderlich zur Ausbreitung, oder ist es der Grund dafür dass einige gar nicht erst dazu kommen, Your Wish Is YOUR Command zu hören?)
  2. Weil das G.I.N. den ersten Grundsatz seines Creed nicht einhält.
  3. Weil die Mitglieder zum Großteil abgedrehte Hardcore-Esoteriker sind. („Kriege gibt es nicht, wenn man nicht hinsieht.“, „Radioaktivität in Fukushima ist gar nicht so schlimm, der Geist kann sie neutralisieren.“ – Wenn dem so ist, stell Dich hin und zeig mir wie Du die Brennstäbe isst!)

Ein Hinweis an die sich selbst Feiernden:

Mit Gedanken kann man sich und sein Umfeld ändern. Musik mag die Molekularstruktur von Wasser ändern können. – Aber mit Gedankenkraft kann man weder Gläser vom Tisch fegen noch Uranmunition verbannen, und nur weil man nicht hinsieht, sind Kriege noch nicht beendet! .. Weil SIE, gewisse Kräfte, die Kriege WOLLEN. – Also achtet auch auf das, was Ihr nicht denkt, nicht tut, nicht seht, nicht sehen oder verdrängen wollt.

Und einer an die ewigen Nörgler, die sich selbst für Kritiker halten:

Wie wollt ihr jemals berechtigte Kritik abgeben können, wenn ihr über etwas sprecht was ihr nur von außen betrachtet aber nie wirklich gesehen habt?

Und jetzt seid fröhlich😉

2 Gedanken zu “Kurzbericht vom zweiten G.I.N. Gründungstreffen am 10. Mai

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s