37.000 Menschen in Essen, Bottrop und Oberhausen ohne gültige Plastikkarte

Die Städte Essen, Oberhausen und Bottrop machen sich zum Affen. In der Annahme, dass es eine Pflicht zum Personalausweis gibt, wollen Sie Menschen abstrafen, die keinen gültigen Ausweis besitzen.

Zumindest in Bottrop sollen säumige Bürger ohne gültigen Ausweis jetzt 25 bis 90 Euro zahlen.

Zur Klarstellung: Gemäß BRD-Regime-Regeln gibt es noch nicht einmal eine Pflicht, den Personalausweis ständig bei sich zu führen. Wie wollen die „Behörden“-Simulanten dann überhaupt feststellen, ob jemand einen gültigen Personalausweis besitzt? Erfahren sie das aus ihrer EDV-Anlage? Und was diese ausgibt, das stimmt immer? Mehr noch, vor einigen Jahren wurde von der Bundesdruckerei erklärt, dass der neue Perso ein Angebot sei, das man ja nicht annehmen brauche.

Es ist natürlich jedem freigestellt, den Personalausweis nicht verlängern bzw. auslaufen zu lassen, keinen neuen zu beantragen, oder einfach in staatliche Selbstverwaltung zu gehen.

Man sieht: Als Sklave darfst Du 1. zahlen. Und willst nicht für die Plasikkarte zahlen, dann darfst Du auch zahlen. Zahlen muss man also so oder so – wenn es nach den genannten Städten geht.

Kommse aus Bottrop, krisse ein‘ auf ’n Kopp drop!

Hier die Meldungen:

5 Gedanken zu “37.000 Menschen in Essen, Bottrop und Oberhausen ohne gültige Plastikkarte

  1. Pingback: Ausweis oder nicht? Strafe oder gültiger Ausweis?! « Wissenschaft3000

  2. Pingback: 3.000 Polizisten demonstrierten in Potsdam « Gerswind

  3. Pingback: 3.000 Polizisten demonstrierten in Potsdam | GLOBAL CHANGE

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s