Der Iran baute an der Bombe, aber Beweise haben wir nicht

Wie Stern.de und viele andere Propaganda-Medien der Kriegstreiber-Staaten berichten, baute der Iran angeblich wahlweise bis 2003 (NZZ) oder bis 2010 (Stern) an -wahlweise- Atomwaffen oder „der Bombe“. Man beruft sich auf einen IAEA-Bericht. – Tatsächlich kann ich auf den verschiedenen Hauptseiten der IAEA-Webseite das Wort Iran aber gar nicht finden.

Weiterhin sollen die Erkenntnisse der IAEA auf „vertrauenswürdigen Informationen“ beruhen. – Welche das wohl sein mögen? Tatsächlich werden die Quellen nicht genannt. Wie kommt das denn?

Die waffen-relevanten Arbeiten seien Teil eines ’strukturierten Programms‘ bis 2003 gewesen. Möglicherweise würden einige dieser Aktivitäten weitergeführt. – Man spekuliert also nur.

Welt Online schreibt:

Den endgültigen Beweis dafür, dass die Regierung in Teheran trotz gegenteiliger Bekundungen seit Jahren den Bau von Atomwaffen vorzubereiten, bleibt auch der jüngste Bericht schuldig. Damit war auch kaum zu rechnen – macht der Iran den Inspektoren der IAEA die Arbeit im Land doch seit langem fast unmöglich. Doch so selbstsicher wie in diesem Bericht hatte sich die Behörde in Wien wohl noch nie gegeben.

Tja. Nun ist es doch aber leider trotzdem immer noch so: Wer behauptet, muss beweisen. Ganz einfach; egal wie schwierig das sein mag.

NZZ Online zitiert den Aussenminister des Iran:

„Es gibt keine zuverlässigen Beweise, dass der Iran einen atomaren Sprengkopf entwickeln wird“, entgegnete der iranische Aussenminister Ali Akbar Salehi bei einem Besuch in Armenien. Dem Westen und den USA warf er vor, «ohne ernsthafte Argumente und Beweise Druck auf Iran auszuüben. Zugleich versicherte er erneut, das Atomprogramm diene ausschliesslich friedlichen Zwecken.

Welt online zitiert Ahmadinejad indirekt:

Amano veröffentliche Papiere, die ihm von Amerikanern vorgelegt würden, erklärte Ahmadinedschad mit Bezug auf einen IAEA-Bericht über Nuklearaktivitäten des Iran. Die USA verfügten selbst über 5000 Atomsprengköpfe und würden dem Iran „unverschämterweise“ vorwerfen, eine Atombombe zu bauen, sagte Ahmadinedschad laut einem Bericht des iranischen Staatsfernsehens.

Wir haben zwar keine Beweise, dass der Iran an der Bombe baute und dies vermutlich heute noch tut, aber wir behaupten es einfach mal. Das kann ja nicht schaden, bei unserem geplanten Angriffskrieg gegen dieses Land, dessen Staatspräsident Ahmadinejad im Gegensatz zu vielen anderen Staatshäuptlingen gewählt wurde.

Der Iran ist einfach ein Schurkenstaat. Da ist es auch völlig irrelevant, dass die U. S. mitten in Europa, nämlich im deutschen Büchel, selbst Atomwaffen lagern. Wen interessiert denn das bitte schon?!

8 Gedanken zu “Der Iran baute an der Bombe, aber Beweise haben wir nicht

  1. ich bin für einen krieg, denn dann fällt entgültig die maske israels und usa, england, brd! und frankreich (nicht zu vergessen russland)…alle haben sich des völkermordes schuldig gemacht. aber geht es wirklich um die a-bombe? geht es um das öl? geht es darum, einen 3. weltkrieg zu zündeln um von dem untergang des systems abzulenken? oder geht es etwa um etwas ganz anderes?? geht es vielleicht um uns? um deutschland? um reichsdeutschland und um die absatzbewegung am 1943 von einem teil der wehrmacht, die hochtechnologie ausser landes gebracht hat? nun unter diesem aspekt ergibt es einen sinn, denn warum hat das deutsche volk noch keinen friedensvertrag mit den alliierten, wieso haben wir keine verfassung und kein grundgesetz? warum haben wir die ostdeutschen gebiete noch nicht zurückbekommen??…nur die informierten erkennen dien wahren grund dahinter..die usa war übrigens nie auf dem mond! warum? ganz einfach wegen dem van-ellen gürtel…rein physikalisch unmöglich zu jener zeit…

    • Auf allen Hauptseiten der IAEA wie About Us / Our Work / News Centre / Publications / Nucleus / Stories / Topics / Videos / Photos taucht das Wort Iran nirgendwo auf. Deine Suchergebnisse sind auch wenig hilfreich, darin ist auch nicht der Bericht, auf den die Medien sich zurzeit beziehen. Gib mir mal bitte das PDF oder einen Deeplink zu dem Bericht. Danke Dir^^^

      • Hier gibt es einen Bericht als PDF:
        http://berndpulch.files.wordpress.com/2011/11/iaea-irannukes.pdf

        Letzendlich finde ich viel wichtiger zu wissen woher die Iraner im Fall des Falles die Technik und das Know-How haben weil eine A-Bombe baut man nicht einfach im Keller zusammen.
        Dazu gehört schon ne Menge mehr und diese Menge mehr kann man nur im Ausland erhalten.
        Zu welchem Teil nun Deutschland dazu beigetragen hat lässt sich sicherlich ermitteln.
        Alleine die Berechnung der Bombenarchitektur ist ohne entsprechende technische Mittel nicht möglich oder man würde im besten Fall eine Bombe haben die bei weitem nicht das max. Potential erreicht……..

        (Laut Analysten konnte Saddam auch nur in Kuwait einmaschieren weil Deutschland zuvor das Straßennetz im Irak so gut ausgebaut hat das die Panzer einen schnellen Weg ins „Feindesland“ nehmen konnten………..)

  2. Pingback: Kriegsvorbereitungen gegen den Iran gehen in die nächste Runde | Arbeitsgruppe Zukunftspolitik Hamburg

  3. Dann bin ich ja mal gespannt, wann die RD aus der Antarktis auftauchen.
    Mal im Ernst: Wer die militärische Überlegenheit hat, braucht nun mal keine Argumente. Traurig, aber wahr. Ich persönlich erwarte einen Angriff auf den Iran schon seit einem Jahr. Es ist keine Frage des Ob, sondern des Wann. Seit dem Desaster mit der PP-Präsentation des Herrn Powell im UN-Sicherheitsrat in Sachen Irak wissen wir zudem, dass auf „Beweise“ nix, aber auch gar nichts zu geben ist.

  4. Pingback: Auszüge der Rede des iranischen Präsidenten Ahmadinedschad vom 24.04.2006 « Klardenker Esslingen a. N.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s