Anleitung: Blogs per RSS-Feed abonnieren // Vor- und Nachteile

Weil Net News Express (NNE), B-N-D.net und news-grep für mich keine transparenten Informationsportale mehr sind, sei es beabsichtigt (Zensur) oder einfach nur aufgrund der hohen Anzahl von dort eingehenden Beiträgen und der menschlichen Überlastung, hatte ich vor einiger Zeit auf all the news verwiesen. Diese Webseite sammelt via RSS die Überschriften der Nachrichten von verschiedenen Blogs und zeigt sie übersichtlich an, ähnlich wie bei news-grep.

Weil es möglicherweise auch Vorbehalte gegen all the news geben könnte, zeige ich Dir hier, wie Du mit Deinem Browser die RSS-Feeds selbst abonnieren kannst. Die Bildschirmfotos wurden mit Windows 7 und Firefox 7.0.1 gemacht. Wir nehmen an, dieser Blog soll abonniert werden.

Schritt 1: URL des RSS-Feeds herausfinden.

Eine URL ist eine eindeutige Internetadresse, wie Du sie wohl täglich in der Adresszeile Deines Browsers siehst.

Viele Blogs und Webseiten enthalten einen Link zu ihrem RSS-Feed. So auch dieser Blog. Man kann danach suchen, indem man auf der Hauptseite des Blogs mit den Tasten Strg + F nach Begriffen wie „RSS“ oder „Feed“ oder „abonnieren“ sucht. Sollte dies nicht der Fall sein, es sich aber um einen Blog bei WordPress- oder Blogspot handeln, gibt es jeweils eine einfache Regel, die URL des RSS-Feeds herauszufinden:

Beispiel für WordPress-Blogs:

Blog-URL: https://localchange.wordpress.com/
RSS-URL : https://localchange.wordpress.com/feed/rss/
.

Beispiel für Blogspot-Blogs:

Blog-URL: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/
RSS-URL : http://alles-schallundrauch.blogspot.com/feeds/posts/default
.

Nun klickt man auf den gefundenen RSS-Link oder bastelt diesen aus obigem Beispiel selbst zusammen und kopiert diesen in die Adresszeile des Browsers.

Schritt 2: RSS als dynamisches Lesezeichen abonnieren

Hier wählst Du, dass der Feed abonniert werden soll mit „Dynamische Lesezeichen“. Nun noch ein Klick auf „Jetzt abonnieren“, und es gibt folgende Meldung:

Der Name ist frei wählbar, es wird aber der Name des Blogs als Standardwert vorgeschlagen. Das darunterliegende Feld fragt danach, wo das Dynamische Lesezeichen plaziert werden soll. Ich lege diese in einen eigenen Ordner namens „Feeds“ auf der Lesezeichen-Symbolleiste von Firefox. Nun noch ein weiterer Klick auf Abonnieren:

Schritt 3: Ergebnis.

Hat man erstmal mehrere Blogs abonniert, sieht dies in etwa so aus:

Übrigens, Firefox aktualisiert in der Standardeinstellung alle 10 Minuten die Überschriften (Feeds) der Blogs.

Net News Express (NNE)

Vorteile
– Artikel sind „redaktionell“ nach Kriterien sortiert

Nachteile
– Ältere Meldungen nicht mehr sichtbar
– Je nach Gutdünken des Bearbeiters wird nicht alles freigeschaltet
– Einzelne Beiträge erscheinen daher nicht
– Hoher Aufwand für die Admins

all the news

Vorteile
– Ist ein Blog erstmal mit dabei, geschieht der Rest automatisch
– Artikel müssen nicht manuell freigegeben werden
– Geringerer Verwaltungsaufwand als bei NNE

Nachteile
– Warteliste neu aufzunehmender Blogs zurzeit sehr lang
– Keine weiteren Mithelfer
– Zeitweise längere Ladezeit der Seite, technisch bedingt
– Artikel sind dem Blog zugeordnet, nicht nach Erscheinungstermin

Im Browser abonnierte RSS-Feeds

Vorteile
– Man entscheidet selbst, welche Blogs man abonnieren will
– Dezentralisierung, kein Eingriff durch Dritte möglich
– Kein Freischalten von Artikeln wie bei NNE, B-N-D.net erforderlich
– Kein Freischalten von Blogseiten wie bei all the news erforderlich

Nachteile
– Jeder Blog muss einmalig selbst angelegt werden
– Artikel sind nach Blog sortiert, nicht nach Erscheinungstermin

Wer weitere Fragen, Korrekturen oder Anregungen hat, kann sich gerne über die Kommentar-Funktion melden.

Ein Gedanke zu “Anleitung: Blogs per RSS-Feed abonnieren // Vor- und Nachteile

  1. Pingback: » Firefox Lesezeichen — SEO Blog • doFollow.de

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s