Ein paar Fragen zum 11. September

  1. Hat der 10.9. etwas mit dem Folgetag zu tun? (Rumsfeld erklärte, dass der Haushalt der USA 2,3 Billionen US$ vermisse.)
  2. Warum hat die weltbeste Flugabwehr an diesem Tag so total versagt?
  3. Warum wurden Trümmerteile beim Pentagon schnell weggeschafft?
  4. Warum waren die Stahlträger die man an Ground Zero sah, schräg abgekantet?
  5. Warum wurde der Stahl schon kurze Zeit später nach China verschifft? Wollte man Beweismaterial entfernen?
  6. Warum zeigt man uns nicht die restlichen Originalaufnahmen der Überwachungskameras am Pentagon?
  7. Warum bekommen wir davon nur ein paar wenige, qualitativ miserable Frames zu sehen?
  8. Warum sind drei Gebäude eingestürzt, wo doch nur zwei davon von Flugzeugen getroffen wurden?
  9. Wie konnte es sein, dass drei Hochhäuser in Freifallgeschwindigkeit auf den eigenen Grundriss zusammenfielen?
  10. Warum stürzen, zum ersten Mal in der Geschichte Stahlbetongebäude nur durch Kerosin und Bürobrände und in Freifallgeschwindigkeit auf den eigenen Grundriss?
  11. Warum erklärte Fünf Tage nach den Anschlägen von 9/11 die damalige Chefin der US-Umweltschutzbehörde (EPA), Christie Todd Whitman: „Die guten Neuigkeiten sind weiterhin, dass die Luftproben, die wir genommen haben, alle in Bereichen gelegen haben, die keine Besorgnis erregen.“? Und das obwohl die Luft durch die WTC Tower mit Asbest und anderen Schwermetallen verseucht war?
  12. Wie konnte es sein, dass ein Wolkenkratzer zu Staub pulverisiert wurde, aber ein Pass unbeschadet auf den Trümmern gefunden wird?
  13. Wie kann es sein, dass einige der angeblichen Täter noch Wochen später in ihren Heimatländern lebten und sich wunderten, wie sie auf die Liste der Verdächtigen kamen?
  14. Kann dies alles Osama aus der Höhle mit seinen Helfern alleine gemacht haben, oder waren dafür gute Helfer aus Regierungskreisen nötig?
  15. Warum meldete die BBC den Zusammensturz von WTC7 25 Minuten zu früh?
  16. Hatte George W. Bush immer noch etwas mit der Bin Laden Familie zu tun? Sie führten langjährige Ölgeschäfte miteinander.
  17. Warum rief die NATO den Bündnisfall aus, hat aber bis heute keine Beweise für die Schuld Bin Ladens vorgelegt?
  18. Wie kann es sein, dass Bin Laden vom FBI bis heute nie für die Anschläge des 11. Septembers gesucht wurde? Wieso antwortete das FBI, sie hätten dafür keine Beweise?
  19. Warum gehen offenbar einige Menschen konsequent davon aus, dass es Verschwörungen nicht geben kann?
  20. Warum wurde Osama Bin Laden nie wegen des 11. Septembers gesucht?
  21. Warum antwortete das FBI auf eine Anfrage, warum das so sei, man habe keine Beweise dafür?
  22. Warum treffe ich in Online-Foren nur Leute, die leugnen, dass die Geschichte sehr genau zeigt, dass es immer schon Verschwörungen gab? Warum treffe ich solche Verschwörungs-Leugner nie offline?
  23. Ist nicht die offizielle Geschichte der US-Regierung die wahre Verschwörungstheorie?

Ich bin nicht Rechts, Links, oben, unten, vorne, hinten, nicht radikal, nicht antisemitisch, nicht antiamerikanisch (habe nichts gegen Amerikaner, wohl aber gegen die US-Regierung) und auch nicht all das andere, was viele gerne unterstellen, nur um Systemkritiker zu diffamieren. Hierbei geht es auch nicht um Chemtrails oder den Tod von J.F.K. oder Bielefeld, oder die Intergalaktische Föderation oder was weiß ich noch alles. Es geht alleine um ein paar Fragen zu 9/10 und 9/11. Spar Dir also Deine dümmlichen Diffamierungsversuche; orientiere Dich an der Sache.

Hat eigentlich irgend jemand einen stichhaltigen, verifizierbaren Beweis für die offizielle (Verschwörungs-)Theorie zu 9/11? Ich habe da in Zehn Jahren leider immer nur Behauptungen gehört und gelesen, die sich dann als dreiste Lüge entpuppten. Und wer muss eigentlich was beweisen? Muss ich der Welt, oder die US-Regierung mir etwas beweisen?

Und während sich Verschwörungstheorie-Theoretiker über Theorien lustig machen, ermöglichen sie es den Verschwörern, weiter zu machen wie bisher.

Wer weitere ähnliche Fragen hat, gerne auch Meta-Fragen wie die unter 22 und 23, kann diese gerne kommentieren!

Fakten sind Verschwörungstheorien.
Krieg ist Frieden.
Regierungen wollen nur das beste für uns.
Amerika befriedet andere Länder durch Waffen.
Und Uranmunition ist ein Grundnahrungsmittel.

8 Gedanken zu “Ein paar Fragen zum 11. September

  1. nicht antisemitisch

    Bei Rockefeller, Rumsfeld, Edelman, Chiney, Greenspan, Kissinger, Bloomberg, Goldman Sachs, Rothschild, Warburg, Lehman Brothers & Co ein schwerer Fehler. 😉

  2. Es gibt nur eine Möglichkeit diesem Treiben ein Ende zu setzen. Das Pack aus Politik und Wirtschaft (und deren Vasallen) auf einen ausgedienten Öltanker verfrachten und mit festgeschweißtem Ruder in Richtung Arktis schicken.

    …und bitte hört auf ständig zu beteuern, welcher Gesinnung ihr folgt. Es ist egal ob rechts, links, oben, unten. Solange das Herz am rechten Fleck – oops – ist, spielt das keine Rolle.

  3. Wie kann es sein, daß eine Boing 757 in Bodennähe (Pentagon) ca. 800km/h schnell ist ohne Wirbelschleppenbildung?

    Warum findet man im Pentagon keine Triebwerksteile (Durchmesser knapp 3 Meter, Material hochhitzebeständige Titanlegierung)?

  4. Auch eine gute Frage: Wieso melden sich die „Opfer“ in den Flugzeugen bei ihren Angehörigen mit ihrem vollen Namen? Würden wir uns auch bei unseren Familien mit „Guten Tag, hier ist Lieschen Müller“ melden?

    Bei der geballten Volksverdummung, die aktuell wieder zu diesem Thema läuft, hält es schwer, nicht den Verstand zu verlieren. Besonders gefällt mir die Doku auf „N 24“ glaube ich, wo diese Deppen von diesem Magazin die Argumente der „VT ler“ aufklären. Das ist lustig!

  5. Was soll das Ganze? Die Verantwortlichen für die Anschläge haben bekommen, was sie wollten. Heute glaubt kein normaler Mensch mehr an die magische Kugel im Mordfall Kennedy und in zwanzig Jahren wird niemand mehr an die pseudowissenschaftliche pancake Theorie mehr glauben. Die amerikanische Regierung und die CIA haben die Anschläge selbst geplant und durchgeführt, wer einen Funken gesunden Menschenverstand hat, sieht das. Lyndon B. Johnson hatte seinen persönlichen Auftragskiller. Die Vereinigten Staaten sind das Land der unbegrenzten Möglichkeiten.

  6. ich habe immer dieses bild im kopf von tausenden von menschen unterschiedlicher coloure und alters vor einem presseorgan, die „no“ sagen und eine handvoll neoliberaler kranker menschen stehen arrogant da sagen zur der masse „yes“ – „yes, we can“.

    deine liste läßt sich mind. noch um 500 fragen komplettieren.

    leider checken die meisten nicht was dieses „event“ für die persönliche freiheit bedeutet.

    • Hallo Dennis. Ich stimme Dir zu. Aber vielleicht ist genau DAS der Plan, die NWO durchzusetzen: Diejenigen die es nicht checken, sollen auf der Strecke bleiben, diejenigen die es erkennen, werden sich zu helfen wissen. (Natürlich bin ich kein Vertreter der NWO, weil sie einfach mit perfiden Mitteln durchgesetzt werden soll; ich brauche keinen Staat, nirgendwo. Doch leider sind die Menschen unfähig, sich untereinander effektiv zu organisieren, daher wird es wohl nicht klappen. Aber könnte doch sein, denk mal drüber nach.)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s