Schriftverkehr mit sogenannten Behörden der BRD

In Ergänzung an meine bisherigen Artikel über die illegale Justiz kann ab heute jeder Interessent von mir den Schriftverkehr mit den sogenannten Städten, Behörden, Amtsgerichten und Staatsanwaltschaften erhalten. Im Detail umfasst dies:

– „Stadt Esslingen am Neckar“
– „Geschäftsstelle des Amtsgerichts Esslingen am Neckar“
– „Stadt Ludwigsburg“
– „Stadt Nürtingen“
– „Geschäftsstelle des Amtsgerichts Nürtingen“
– „Landeshauptstadt Stuttgart“
– „Staatsanwaltschaft Stuttgart“

Für jedes Aktenzeichen gibt es eine separate PDF-Datei. Außerdem gibt es eine Übersicht, die tabellarisch das Aktenzeichen, eine Kurzbeschreibung des Vorgangs und das Datum des letzten Schriftverkehrs enthält.

Ich betrachte die Arbeit als Forschungsarbeit. Denn:

  1. Man hat in der BRD offenbar keine Rechtssicherheit. Das BVerG urteilte aber, jedermann müsse in der Lage sein, den räumlichen Geltungsbereich eines Gesetzes ohne weiteres feststellen zu können, um sein eigenes Verhalten darauf einrichten zu können. Ein Gesetz, das hierüber Zweifel aufkommen ließe, sei unbestimmt und deshalb wegen Verstoßes gegen das Gebot der Rechtssicherheit ungültig. Trotzdem wird man in der BRD mit Tausenden Gesetzen konfrontiert, die man gar nicht alle kennen kann.
  2. Dem Grundgesetz fehlt der Geltungsbereich, der bis zum 29. September 1990 in Art. 23 GG (alte Fassung) noch vorhanden war.
  3. Man bekommt im Widerspruch zu §101 GG keinen gesetzlichen Richter, und wenn man danach fragt, wird man seitens einer angeblichen Richterin, die ihren Status als gesetzliche Richerin nicht belegt, Repressalien ausgesetzt.
  4. Als wäre das noch nicht genug, versuchen die angeblichen Behörden am Laufenden Band Trickbetrug: Sie unterschreiben ihre Briefe so gut wie nie, verwenden auch keine Signatur nach dem Signaturgesetz. Selbst wenn man dazu auffordert tun sie es in der Regel nicht. Dennoch verwenden sie offizielle Logos und Embleme.
  5. Die angeblichen Behörden treiben weiter ihr illegales Spiel, zocken Dich und mich unter dem Vorwand der Verkehrssicherheit ab und begünstigen damit die Verschleppung der Staatsinsolvenz. Angela Merkel ist eine Kriegstreiberin, die Waffenexporte unterstützt

Warum zahlst Du eigentlich noch Steuern?!

Wer Interesse an dem Schriftverkehr hat, melde sich am besten per E-Mail mit einer kleinen Begründung, warum die Unterlagen interessant sind. Ich habe beschlossen, diese nicht öffentlich zu verbreiten, da dies zur Folge hätte, dass ich sämtliche Namen und Telefonnummern schwärzen müsste. Dies würde aber den Sinn der Veröffentlichung teilweise entstellen. Die Weitergabe erfolgt also nur privat.

Ähnliche Artikel:
BCG nimmt bei Liverpool Richter fest (LC2011)
Erfahrungen mit der illegalen Justiz (LC2011)
Musterschreiben an die illegale Justiz (LC2011)
Tödlicher Sicherheitswahn in Mexiko (Telepolis)

Advertisements

7 Gedanken zu “Schriftverkehr mit sogenannten Behörden der BRD

  1. Hallo Kumpel!
    Deine Nachricht kommt mir gerade zurecht. Ich soll 400 Euro an die Staatsanwaltschaft Ptdm überweisen, weil ich beim AG Ptdm den Prozeß wg Polizistenbeleidigung verloren habe. Ich hatte den Hund gar ja nicht beleidigt, sondern er mich! Aber mach das mal dieser Justiz klar. Man hatte mir noch zu einem RA geraten, aber der war eine taube Nuß, und nun kommen seine Kosten auch noch auf mich zu.
    Es ist aber etwas tröstlich, Deine Texte zu lesen (hab aber noch nicht alles von Dir gelesen, muß mir ja Gedanken machen, wie ich die Justiz zu kleinen Raten überzeuge).
    Dein Text um das ominöse OWiG ist ja auch zum Schmunzeln. Leider wird er nicht viel nutzen, denn die Polizeipräsidententussies sind doch rotzfrech und ignorant. Sie antworten Dir erst gar nicht, dann kriegst Du ohne Verhandlung ein „Urteil“ vom AG, und wenn Du da auch wieder widersprichst, dann kriegst Du ein zweites „Urteil“ oder auch einen „Beschluß“, und wenn Du da auch wieder wider sprichst, dann kommt der Gerichtsvollzieher und möchte eine eidesstattliche von Dir, und wenn Du da auch wieder wider sprichst, dann kommst Du in die „Erzwingungshaft“. Und die ordnen sie so oft an, wie sie möchten, Und wenn Du auch mit den Zwangsbullen nicht mitkommst, dann haun sie Dir auf´s Maul
    Und Du hast also bessere Erfahrungen???
    Interessant!
    Sei gegrüßt aus Woltersdorf bei Berlin!
    Der Arme Konrad!
    WC

  2. Pingback: Zusammenarbeit mit krimineller Organisation könnte strafbar sein « Local Change 2011

  3. Pingback: Boykottiert das Biest – Hungert das System aus! « Local Change 2011

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s