Corporate Cosmology – Der Unternehmenskosmos (Update 2)

Der Film „Network“ von 1976 erzählt die Geschichte des Nachrichtensprechers Howard Beale. Beale spricht von seinem Herz in die Kamera. Er klärt die Menschen auf und macht ihnen klar, wie passiv und apathisch sie geworden wird. Ein Beispiel:

Statt dass die Menschen tatsächlich ihre Flimmerkisten abstellen, steigen die Quoten, bis er von einem Investor beeinflusst wird, der ihm mal sagt, wo es langgeht:

http://vimeo.com/22858165

Sie haben sich in die Urkräfte der Natur eingemischt, und ich nehm das nicht hin. Ist das klar? Sie meinen, nur ein Geschäft gestoppt zu haben. Oh nein! Die Araber haben Milliarden von hier abgezogen. Jetzt soll das Geld zurück. Wie bei den Gezeiten: Ebbe und Flut. Ein ökologisches Gleichgewicht.

Sie sind ein alter Mann, der in Nationen und Völkern denkt. Es gibt keine Nationen oder Völker. Es gibt keine Russen oder Araber. Es gibt keine Dritte Welt, keinen Westen. Es gibt nur ein holistisches System der Systeme. Ein riesiges, ineinander verwobenes, interagierendes, artenreiches, multinationales Reich des Dollars. Öl-Dollar, Elektro-Dollar, Multi-Dollar. Reichsmark, Rin, Rubel, Pfund und Schekel. Dieses internationale Währungssystem bestimmt heute das gesamte Leben auf diesem Planeten. Dies ist heute die natürliche Ordnung der Dinge. Dies ist die atomare und subatomare und galaktische Struktur der Dinge.

Und Sie haben sich in diese Urkräfte der Natur eingemischt. Und Sie werden dafür büßen. Verstehen Sie mich, Mr. Beale? Sie erscheinen auf lhrem 21-Zoll-Bildschirm und heulen wie ein Hund über Amerika und Demokratie.

Es gibt kein Amerika. Es gibt keine Demokratie. Es gibt nur IBM und ITT und AT&T und DuPont, Dow, Union Carbide und Exxon. Dies sind heute die Nationen der Welt.

Worüber reden wohl die Russen auf ihren Parteitagen? Über Marx? Sie erstellen Programmdiagramme und statistische Entscheidungstheorien und machen eine Kosten-Nutzen-Analyse für ihre Investitionen. Genau wie wir.

Wir leben nicht mehr in einer Welt von Nationen und Ideologien. Die Welt ist eine Schule von Unternehmen, und sie wird bestimmt durch die ehernen Gesetze der Wirtschaft. Die Welt ist ein Geschäft, Mr. Beale. Schon seit wir aus dem Urschleim gekrochen sind. Unsere Kinder werden sie erleben, diese… perfekte Welt, in der es keinen Hunger oder Krieg gibt, keine Unterdrückung oder Brutalität, sondern nur ein riesiges, ökumenisches Unternehmen, in dem alle Menschen auf einen gemeinsamen Gewinn hin arbeiten. Von dem jeder Aktienanteile besitzen wird. Alle Nöte werden gelindert, alle Sorgen beruhigt, alle Langeweile vertrieben sein.

Ein Gedanke zu “Corporate Cosmology – Der Unternehmenskosmos (Update 2)

  1. Pingback: Zensur bei Net News Express und b-n-d.net « Local Change 2011

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s