Recap: Curveball und der BND, Bradley Manning und Collateral Murder

Panorama berichtete im Dezember 2010 über „Curveball“ und wie der BND ihn für seine Kriegslüge bezahlte.

Ebenso berichtete Panorama über Bradley Manning, vermutlich der Enthüller, der das Collateral Murder Video an Wikileaks weiterreichte. Die Todesschützen sind natürlich frei, und der Enthüller sitzt in Einzelhaft im Gefängnis, mit vier Stunden Schlaf am Tag. Mediengrößen in den USA fordern seine Todesstrafe. Lt. Colonel James Carafano hält die Haftbedingungen für „völlig angemessen“.

Und jetzt bitte keine Blödeleien gegen Bradley Manning oder Wikileaks mehr. Danke.

The state is the only terrorist.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Recap: Curveball und der BND, Bradley Manning und Collateral Murder

  1. Pingback: Tweets that mention Recap: Curveball und der BND, Bradley Manning und Collateral Murder « Local Change 2011 -- Topsy.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s